Kroatien erstmals Handball-Weltmeister

3. Februar 2003, 12:29
1 Posting

Deutschland musste sich im Finale in Lissabon mit 34:31 geschlagen geben - Bronze ging dank eines 27:22 gegen Spanien an Titelverteidiger Frankreich

Lissabon - Kroatiens Herren sind erstmals Handball-Weltmeister. Vor 12.000 Zuschauern gewann der Überraschungs-Finalist am Sonntag in Lissabon das Endspiel gegen Deutschland mit 34:31 (20:18) und trug sich damit unerwartet in die Siegerliste ein. Die Deutschen, die auf zwei verletzte Schlüsselspieler (Kretzschmar, Zerbe) verzichten mussten, verpassten damit zwar den dritten WM-Titel nach 1938 und 1978, verzeichnete aber immerhin das beste Abschneiden seit dem WM-Bronze der DDR 1986.

Frankreich besiegt Spanien im kleinen Finale

Im Spiel um Bronze hatte sich davor der entthronte Titelverteidiger Frankreich gegen Spanien mit 27:22 durchgesetzt. Olympiasieger Russland besiegte im Spiel um Platz fünf Ungarn mit 30:25, Island sicherte sich mit einem 32:27 über Jugoslawien Platz sieben und qualifizierte sich damit als letzte Mannschaft direkt für die Olympischen Spiele 2004 in Athen. Das achte Europa-Ticket wird bei der EM 2004 in Slowenien vergeben. Die Favoriten dafür sind Schweden (Vize-Weltmeister 2001 und Europameister 2002), Dänemark (EM-Dritter 2002) und Jugoslawien (WM-Dritter 2001). (APA/dpa/AFP)

Finale:

  • Kroatien - Deutschland 34:31 (20:18)
    12.000 Zuschauer. Tore: Dzomba 8, Sulic 4, Balic 4, Lackovic 4, Metlicic 4, Jovic 3, Goluza 3/2, Kaleb 2, Valcic, Dominkovic bzw. Baur 8/5, Kehrmann 7/2, Hens 4, Rose 3, Schwarzer 2, Zeitz 2, Grimm 2, Dragunski 2, Immel

    Spiel um Platz 3:

  • Frankreich - Spanien 27:22 (16:11)

    Spiel um Platz 5:

  • Russland - Ungarn 30:25 (16:11)

    Spiel um Platz 7:

  • Island - Jugoslawien 32:27 (16:13)

    Halbfinale:

  • Deutschland - Frankreich 23:22 (11:10)
  • Spanien - Kroatien 37:39 (14:9;26:26) n.V.

    Hauptrunde:

    Gruppe 1 (Caminha):

    Island Polen 33:29
    Spanien Katar 40:15
    Polen Katar 35:26
    Spanien Island 32:31

     1. Spanien  3  3  0  0  106:71   6
     2. Island   3  2  0  1  106:83   4
     3. Polen    3  1  0  2   89:93   2
     4. Katar    3  0  0  3   63:117  0
    

    Gruppe 2 (Povoa de Varzim):

    Deutschland Tunesien 30:21
    Jugoslawien Portugal 30:28
    Deutschland - Jugoslawien 31:31
    Portugal - Tunesien 27:26

    1. Deutschland  3  2  1  0  98:81  5
    2. Jugoslawien  3  2  1  0  89:86  5
    3. Portugal     3  1  0  2  84:93  2
    4. Tunesien     3  0  0  3  74:85  0
    

    Gruppe 3 (Rio Maior):

    Kroatien Ägypten 29:23
    Dänemark Russland 28:35
    Russland Ägypten 29:23 (12:11)
    Kroatien Dänemark 33:27 (19:11)

    1. Kroatien   3  3  0  0   90:76  6
    2. Russland   3  2  0  1   90:79  4
    3. Dänemark   3  1  0  2   90:94  2
    4. Ägypten    3  0  0  3   72:93  0
    
    Gruppe 4 (Espinho):

    Schweden Ungarn 33:32
    Frankreich Slowenien 31:22
    Frankreich Schweden 30:25
    Slowenien Ungarn 25:28 (10:13)

    1. Frankreich  3  3  0  0  90:70  6
    2. Ungarn      3  1  0  2  84:87  2
    3. Slowenien   3  1  0  2  76:84  2
    4. Schweden    3  1  0  2  82:91  2
    

    Die Vorrunde:

    Gruppe A:
    (in Guimaraes)

    20.01. Tunesien - Kuwait 29:20 (16:10)
    20.01. Jugoslawien - Polen 24:20 (12:9)
    20.01. Spanien - Marokko 23:18 (13:8)
    21.01. Kuwait - Jugoslawien 14:36 (3:20)
    21.01. Marokko - Tunesien 24:28 (15:14)
    21.01. Polen - Spanien 25:34 (16:17)
    23.01. Marokko - Kuwait 22:25 (9:11)
    23.01. Tunesien - Polen 22:24 (11:11)
    23.01. Spanien - Jugoslawien 22:20 (12:9)
    25.01. Spanien - Kuwait 45:18 (24:8)
    25.01. Jugoslawien - Tunesien 28:27 (20:10)
    25.01. Polen - Marokko 35:29 (17:12)
    26.01. Tunesien - Spanien 25:33 (13:18)
    26.01. Jugoslawien - Marokko 34:20 (17:9)
    26.01. Kuwait - Polen 21:36 (10:15)

    Tabelle:

    1.Spanien     5 5 0 0 157:106 10 
    2.Jugoslawien  5 4 0 1 142:103  8 
    3.Polen        5 3 0 2 140:130  6 
    4.Tunesien     5 2 0 3 131:129  4  
    5.Kuwait       5 1 0 4  88:168  2 
    6.Marokko      5 0 0 5 113:145  0
    

    Gruppe B:
    (in Viseu)

    20.01. Deutschland - Katar 40:17 (23:8)
    20.01. Island - Australien 55:15 (23:6)
    20.01. Portugal - Grönland 34:19 (20:8)
    21.01. Australien - Deutschland 16:46 (6:24)
    21.01. Grönland - Island 17:30 (8:16)
    21.01. Katar - Portugal 21:31 (10:15)
    23.01. Deutschland - Grönland 34:20 (20:11)
    23.01. Australien - Katar 23:28 (10:14)
    23.01. Island - Portugal 29:28 (14:13)
    25.01. Portugal- Deutschland 29:37 (15:19)
    25.01. Island - Katar 42:22 (24:9)
    25.01. Grönland - Australien 21:26 (12:12)
    26.01. Deutschland - Island 34:29 (20:16)
    26.01. Portugal - Australien 42:20 (22:11)
    26.01. Katar - Grönland 28:23 (15:8)

    Tabelle:

    1.Deutschland   5 5 0 0 191:111 10 
    2.Island        5 4 0 1 185:116  8 
    3.Portugal      5 3 0 2 164:126  6 
    4.Katar         5 2 0 3 116:159  4 
    5.Australien    5 1 0 4 100:192  2 
    6.Grönland      5 0 0 5 100:152  0
    

    Gruppe C:
    (in Madeira)

    20.01. Russland - Ungarn 31:30 (15:14)
    20.01. Kroatien - Argentinien 29:30 (18:13)
    20.01. Frankreich - Saudi-Arabien 30:23 (14:10)
    21.01. Argentinien - Russland 26:26 (11:15)
    21.01. Saudi-Arabien - Kroatien 18:25 (10:8)
    21.01. Ungarn - Frankreich 24:29 (10:18)
    23.01. Russland -Kroatien 26:28 10:12)
    23.01. Ungarn Saudi - Arabien 36:25 (22:12)
    23.01. Frankreich - Argentinien 35:18 (14:6)
    25.01. Argentinien - Ungarn 23:35 (15:15)
    25.01. Kroatien - Frankreich 23:22 (11:10)
    25.01. Russland - Saudi-Arabien 34:17 (19:8)
    26.01. Kroatien - Ungarn 30:29 (16:13)
    26.01. Saudi-Arabien - Argentinien 31:30 (14:14)
    26.01. Frankreich - Russland 31:15 (15:6)

    Tabelle:

    1.Kroatien       5 4 0 1 135:125  8 
    2.Frankreich     5 4 0 1 147:103  8 
    3.Russland       5 2 1 2 132:132  5 
    4.Ungarn         5 2 0 3 154:138  4 
    5.Argentinien    5 1 1 3 127:156  3 
    6.Saudi-Arabien  5 1 0 4 114:155  2

    Gruppe D:
    (in Sao Joao de Madeira)

    20.01. Algerien - Brasilien 22:22 (10:11)
    20.01. Schweden - Ägypten 29:23 (14:13)
    20.01. Dänemark - Slowenien 33:24 (17:10)
    21.01. Ägypten - Algerien 25:25 (13:13)
    21.01. Slowenien - Schweden 29:25 (14:12)
    21.01. Brasilien - Dänemark 24:28 (10:11)
    23.01. Slowenien - Ägypten 26:27 (14:13)
    23.01. Schweden - Brasilien 29:21 (12:12)
    23.01. Dänemark - Algerien 22:19 (9:13)
    25.01. Algerien - Schweden 28:32 (12:17)
    25.01. Brasilien - Slowenien 27:30 (10:15)
    25.01. Dänemark - Ägypten 35:26 (18:12)
    26.01. Schweden - Dänemark 32:28 (19:14)
    26.01. Ägypten - Brasilien 31:24 (17:11)
    26.01. Algerien - Slowenien 25:35 (13:16)

    Tabelle:

    1.Schweden   5 4 0 1 147:129  8 
    2.Dänemark   5 4 0 1 146:125  8 
    3.Slowenien  5 3 0 2 144:137  6 
    4.Ägypten    5 2 1 2 132:139  5 
    5.Algerien   5 0 2 3 116:136  2 
    6.Brasilien  5 0 1 4 118:140  1
     
    

    • Bild nicht mehr verfügbar

      (Zum Vergrößern) Blick auf das Finale im Atlantic Pavillion in Lisabon zwischen Kroatien und Deutschland

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Balic (L) und Goluza feiern den ersten WM-Titel für Kroatien

    Share if you care.