Italiens Klonprofessor beendet Hungerstreik

5. Februar 2003, 20:29
15 Postings

Antinori scheint gewonnen zu haben: Berlusconi sichert Unterstützung von Freiheit der Wissenschaft und der Forschung zu

Rom - Der umstrittene italienische Reproduktionsmediziner Severino Antinori hat einen 15-tägigen Hungerstreik aus Protest gegen seine angebliche Verfolgung durch die Behörden in Rom beendet. Ein enger Berater des italienischen Regierungschefs Silvio Berlusconi habe ihm versichert, dass die Regierung die "Freiheit der Wissenschaft und der Forschung" unterstütze, erklärte Antinori am Mittwoch.

Der Frauenarzt hatte mit seiner Fastenaktion ein Gespräch mit Berlusconi oder dessen Stellvertreter Gianfranco Fini erzwingen wollen. Nach seinen Angaben waren zuvor Agenten einer Spezialeinheit in sein Büro geschickt worden, die seinen Aufenthaltsort und den von anderen Gentechnikern auskundschaften sollten.

Antinori zählt zu den bekanntesten Vorreitern der Klon-Technik und verteidigt das reproduktive Klonen von Menschen als "Therapie" gegen Kinderlosigkeit. Im vergangenen Herbst sorgte er für Aufsehen, als er die Geburt des weltweit ersten Klonbabys im Jänner ankündigte. In Italien steht das menschliche Klonen unter Strafe. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.