taz

11. August 2003, 15:53
posten

Über die im TV übertragene Eröffnungsgala schreibt die "taz", auf eine dort getätigte Aussage Nikolaus Harnoncourts Bezug nehmend ("Graz ist keine sehr bekannte Stadt"): "Denn die Eröffnungsgala beleuchtete nur die Höhepunkte des Programms und deren prominente, meist nichtgrazerische Entwickler. Graz selbst hingegen blieb im Hintergrund. Da man aber nicht über seine Unbekanntheit hinwegtäuschen kann, wirkte es so, als wollte sich Graz hinter dem eigenen Kulturhauptstadtprogramm verstecken". (APA)

Share if you care.