Türkei will toten "Weihnachtsmann" zurück

31. Dezember 2002, 20:34
12 Postings

Gebeine des Heiligen Nikolaus wurden vor mehr als 900 Jahren von Piraten gestohlen

Antalya - Die türkische Nikolaus-Stiftung will die Gebeine des Heiligen Nikolaus aus Italien zurück. "Wir haben nicht vergessen, dass die gestohlenen Gebeine des Weihnachtsmannes in Bari sind", stellte der Stiftungsvorsitzende Muammer Karabulut in einer am Dienstag veröffentlichten Neujahrsbotschaft fest.

"2003 wird das Jahr sein, in dem wir die Gebeine (zurück) haben wollen", zitierte ihn die halbamtliche Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi. "Wir denken, dass uns der Vatikan bei diesem berechtigten Wunsch zur Seite stehen wird und die Italiener den geschichtlichen Diebstahl nicht gut heißen werden."

Der in der christlichen Welt als Heiliger verehrte Nikolaus war im vierten Jahrhundert Bischof von Myra in der heutigen Türkei, wo er auch begraben wurde. Italienische Piraten raubten 1087 einen Teil der Gebeine und brachten sie nach Bari. Die restlichen Gebeine befinden sich heute im Museum von Antalya. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.