Erektionsstörungen bekämpfen ... ohne Chemie

30. Dezember 2002, 13:34
8 Postings

Beckenboden-Gymnastik kann helfen, wo Arzneimittel versagen

Frankfurt - Beckenboden-Gymnastik hilft nicht nur bei Frauenleiden: Männer können mit regelmäßigem Training Potenzstörungen offenbar effektiver entgegenwirken als mit Arzneimitteln. Bei einer Untersuchung des Kölner Urologen Frank Sommer konnten 80 Prozent der Männer mit Gymnastik ihre sexuellen Leistungen steigern, wie die Apothekenzeitschrift "Gesundheit" berichtet. Sommer verglich dem Bericht zufolge drei Gruppen von Männern: die eine absolvierte das Beckenboden-Training, die zweite bekam potenzfördernde Arzneimittel, die dritte ein Placebo.

Das Training zeigte den meisten Erfolg: Während 80 Prozent der trainierten Männer über gesteigerte Potenz berichteten, waren es bei der Potenzmittel-Gruppe 74 Prozent. Die eigentlich wirkungslosen Placebos halfen 18 Prozent der Männer. Das Beckenboden-Training habe zudem einen nachhaltigen Effekt auf die Dauer der Erektion gehabt, wie der Urologe nach drei Monaten bei knapp der Hälfte der Gymnastik-Teilnehmer messen konnte, berichtet die Zeitschrift.(APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.