Salzburg ließ Bregenz keine Chance

30. Juni 2000, 17:59

Nach dem 0:1 kam Salzburg in Fahrt

Salzburg - Der SV Salzburg ließ am Samstag im Duell mit SW Bregenz eigentlich nie einen Zweifel über den Sieger aufkommen. Die Krankl-Elf war von Anfang an überlegen und beantwortete die völlig überraschende Führung der Vorarlberger durch Jani (28.) schon drei Minuten später mit dem Ausgleich und kurz darauf mit dem Führungstreffer, neuerlich durch Promberger. Die Revanche für das peinliche 0:1 im ersten Vergleich ist den Salzburgern jedenfalls gelungen, sie sind nun immerhin zehn Spiele in Serie ungeschlagen.

Die Salzburger verabschiedeten sich mit einem deutlichen Erfolg in die Winterpause, nach der 3:1-Pausenführung bedeutete die restliche Spielzeit nur noch eine Pflichtübung. Jani hatte mit einem Kopfball-Stangenpendler, den Safar nach Meinung des Referees hinter der Linie arretierte, den Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Doch die Hoffnung der Bregenzer auf ein Ende der sieglosen Serie von sieben Spielen währte nur kurz. Der Favorit antwortete prompt. Promberger per Kopf nach Nikolic-Flanke bzw. mit viel Glück, nachdem ihm Keeper Kurusovic den Ball gegen den Körper gefaustet hatte, von wo er ins Tor sprang, sorgte für eine 2:1-Führung, die Kitzbichler (nach Glieder-Lochpass) noch vor dem Wechsel ausbaute.

Bei einer umstrittene Situation im Strafraum (Baiano-Attacke an Kitzbichler/47.) blieb das Pfeiferl des Referees stumm und danach boten die Gastgeber ihren Fans nur noch wenige wärmende Aktionen. Die ging auf das Konto von Winklhofer. Er schloss ein Solo zum 4:1 ab.


SV Salzburg - SW Bregenz 4:1 (3:1). Lehen, 4.500, Schüttengruber.

Torfolge: 0:1 (28.) Jani 1:1 (31.) Promberger 2:1 (34.) Promberger 3:1 (44.) Kitzbichler 4:1 (68.) Winklhofer

Salzburg: Safar - Lipcsei - Winklhofer (77. Chr. Jank), Ibertsberger - Kitzbichler, Hütter (80. Fürstaller), Nikolic, Pamminger, Aufhauser - Promberger (73. Winkler), Glieder

Bregenz: Kurusovic - R. Kornexl - Grubor (H. Kornexl), Geiger - Jani, Pedersen, Gager, Rapp (61. Eisbacher), Baiano - Bleyer, Tomic (70. Gaißmayer)

Gelbe Karten: Pamminger bzw. Bleyer, Tomic, Baiano

(APA)

Share if you care.