Eine Hackerlegende kehrt zurück

27. Dezember 2002, 21:17
3 Postings

Kevin Mitnick darf bald wieder an den Computer und erhält eine Amateurfunklizenz – Filmkooperation mit Kevin Spacey

Der legendäre Hacker Kevin Mitnick hat Grund zur Freude: Am 21. Jänner ist es so weit, drei Jahre nach seiner Haftentlassung darf der ehemals "meistgesuchte Mann Amerikas" wieder einen Computer benutzen und sich im Internet bewegen, die Bewährungsauflagen – die auch die Benutzung von Mobiltelefonen ausschloss - sind an diesem Tag abgelaufen.

Sicherheitsfilme

Die neu gewonnene Freiheit möchte er vorerst für die Produktion von Sicherheitsfilmen für Computerunternehmen verwenden, zu diesem Zweck ist eine Kooperation mit dem bekannten Schauspieler Kevin Spacey und dessen Triggerstreet.com für drei bis 15 Filme geplant. Aus seinen abenteuerlichen Hacker- und Verfolgungsgeschichten kann er vorerst allerdings noch kein Kapital schlagen: Dies ist ihm gerichtlich noch weitere vier Jahre verboten.

Amateurfunk

Auch auf einer anderen Seite besteht für den Ex-Hacker Grund zur Freude: Er hat einen jahrelangen Prozess um eine Amateurfunklizenz gewonnen, die er noch aus dem Gefängnis heraus beantragt hat. Die an sich kostenlose Lizenz kommt ihm durch den Rechtsstreit allerdings teuer zu stehen, immerhin 16.000 US-Dollar an Gerichtskosten sind entstanden. Geld, das er durch den Versteigerung von Hardware, die er in seinen Hackerzeiten verwendet hat, auf ebay erzielen möchte. (red)

  • Artikelbild
Share if you care.