Training von Bormio an Fritz Strobl

27. Dezember 2002, 17:32
2 Postings

Stephan Eberharter hielt sich bei Comeback zurück: Platz 21 - Sieben Österreicher unter den Top Ten

Bormio/Italien - Fritz Strobl hat am Freitag beim ersten Training zur Weltcup-Abfahrt von Bormio die schnellste Zeit gefahren. Hinter dem Österreicher landeten zwei Außenseiter: der Deutsche Max Rauffer (allerdings mit Torfehler später aus der Wertung genommen) und der Italiener Matteo Berbenni.

Stephan Eberharter ließ bei seiner Weltcup-Rückkehr Vorsicht walten, er landete mit über zwei Sekunden Rückstand auf Platz 21. Stark präsentierte sich einmal mehr das gesamte ÖSV-Team: Peter Rzehak fuhr auf Platz drei, dahinter erreichte Klaus Kröll vor Hannes Trinkl den vierten Rang. Das Rennen geht am Sonntag über die Bühne.

"Gut präpariert, relativ warm, daher nicht allzu hart, nur die Sicht war nicht optimal," meinte Strobl, der in der Doppelabfahrt vor einem Jahr in der ersten hinter Christian Greber Zweiter gewesen war und die zweite dann für sich entschieden hatte. Auch schon 1998 (damals hinter Hermann Maier) war Strobl Zweiter. Die Taktik im Abschlusstraining am Samstag, in dem die Startnummern ermittelt werden, wird sich nicht zuletzt an der Wettervorhersage orientieren, "aber in der Vergangenheit haben sich niedere Nummern als die Besseren erwiesen", sagte Strobl.

Am Freitag wurden die Sichtverhältnisse aber bei höheren Nummern teilweise besser, Rauffer (Startnummer 37) und Berberini (38) wußten das zu nützen. Rauffer verfehlte allerdings ein Tor aus und fiel aus der Wertung. Peter Rzehak (3.), Klaus Kröll (4.), Hannes Trinkl (5.), Andreas Schifferer (7.), Josef Strobl (8.) und Werner Franz (9.) demonstrierten erneut die Stärke des Österreichischen Teams.

Ergebnisse vom ersten Zeitlauf:

  1. Fritz Strobl (AUT)    2:03,22 Minuten
  2. Matteo Berbenni (ITA)    0,56
  3. Peter Rzehak (AUT)       0,77
  4. Klaus Kröll (AUT)        0,79
  5. Hannes Trinkl (AUT)      0,83
  6. Erik Seletto (ITA)       0,92
  7. Andreas Schifferer (AUT) 1,14
  8. Josef Strobl (AUT)       1,54
  9. Werner Franz (AUT)       1,56
   . Bruno Kernen (SUI)       1,56
 11. Franco Cavegn (SUI)      1,58
 12. Peter Fill (ITA)         1,68
 Weiter:
 15. Andreas Buder (AUT)      1,85
 21. Stephan Eberharter (AUT) 2,14
 37. Michael Walchhofer (AUT) 3,48
 42. Norbert Holzknecht (AUT) 4,24
 48. Thomas Graggaber (AUT)   5,04

Torfehler u.a. Max Rauffer (GER), Kjetil-Andre Aamodt (NOR), Lasse Kjus (NOR), Pierre-Eammnuell Dalcin (FRA)

  • Fritz Strobl, einmal mehr im Training voran.
    foto: robert schmidt

    Fritz Strobl, einmal mehr im Training voran.

Share if you care.