Leben ohne Wegweiser

24. Dezember 2002, 09:00
posten

Zitate von und über einen Meister des Lachens: "An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser"

Zitate von Charlie Chaplin:

  • "Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird."
  • "Ich bin kein Genie, mir fiel es nie leicht, einen Film zu machen."
  • "Mein schlimmstes Vergehen war und ist immer noch, dass ich ein Nonkonformist bin."
  • "Mord ist die Fortsetzung des Kapitalismus mit anderen Mitteln."
  • "Der Spazierstock steht für die Würde des Menschen, der Schnurrbart für die Eitelkeit und die ausgelatschten Schuhe für die Sorgen."
  • "Ruhm hat nichts mit Popularität zu tun. Popularität hält manchmal nur von einem Klatsch zum nächsten."
  • "Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag."
  • "An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser."
  • "Mitleid ist der erste Schritt zur Liebe."
  • "Das Leben ist eine Tragödie in der Nahaufnahme, aber eine Komödie von weiten betrachtet."
  • "Die traurigste Sache, die ich mir vorstellen kann, ist, sich an Luxus zu gewöhnen."
  • "Er ist der Wahnsinnige und ich bin der Komiker. Doch es hätte auch genauso gut umgekehrt werden können." (Chaplin nach Angaben seines Sohnes über Adolf Hitler)

Zitate über Charlie Chaplin:

  • Das "einzige Genie, das der Film hervorgebracht hat". (George Bernhard Shaw, irischer Schriftsteller)
  • Der "größte Künstler, der je gelebt hat". (Mack Sennett, Gründer der Keystone-Studios, Entdecker Chaplins)
  • "Das Esperanto des Lachens" (Jean Cocteau, französischer Schriftsteller, Maler und Filmemacher, über seinen Humor) (APA/dpa)

  • Charles Chaplin ca. 1935
    foto: standard

    Charles Chaplin ca. 1935

Share if you care.