Marihuana aus dem Online Shop

23. Dezember 2002, 13:19
1 Posting

Eigene Partei will Grundversorgung für Kranke sicherstellen – Bedingung: Wohnsitz in Kanada

In Kanada dürfte ein Traum für alle KifferInnen wahr werden: Marihuana aus dem Online Shop. Die Marihuana Partei Kanada möchte jedenfalls entsprechende Bestellungen ermöglichen.

Juristisches

Grundlage der gesamten Aktion ist ein Gerichtsurteil des Superior Courts in Quebec, in dem der Richter festhielt, dass die Vorenthaltung von Marihuana-Produkten von Kranken verfassungswidrig sei. Zwei als Dealer angeklagte Personen wurden entsprechend freigesprochen.

Qualität

Die Marihuana Partei möchte nun für die "Grundversorgung" sorgen, und verspricht dafür "erstklassige Ware" mit einem THC-Gehalt von mindestens acht Prozent. Stark eingeschränkt ist allerdings der potentielle KundInnenkreis: Ausgeliefert wird nur an Personen, die einen Wohnsitz in Kanada haben, volljährig sind und die an einer Krankheit leiden, bei der Marihuana zur Linderung der Beschwerden eingesetzt werden kann. Der dabei erwirtschaftete Gewinn soll für den Kampf gegen die Cannabis-Prohibition verwendet werden. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.