Lösungsmittel mit Schongang

22. Dezember 2002, 16:00
1 Posting

Neue Generation basiert unter anderem auf Harnsäure und Vitamin B4 - und soll recyclebar sein

Leicester - Forscher der britischen University of Leicester haben neue Lösungsmittel entwickelt, die recyclebar und umweltschonend sein sollen. Die Lösungsmittel basieren auf in Massen produzierbaren Stoffen wie Harnsäure und Vitamin B4. Die Substanzen wurden unter der Leitung von Andy Abbott und David Davies in den vergangenen Jahren intensiv untersucht. Die Substanzen sind nicht flüchtig, bleiben aber über eine große Temperaturspanne flüssig. Sie sollen eine Alternative zu starken Säuren darstellen.

"Zum ersten Mal können die Eigenschaften von Lösungsmitteln geringfügig verändert werden und so für bestimmte Anwendungen maßgeschneidert werden", erklärte Abbott in einer Aussendung der University of Leicester. Die Arbeiten der Leicester-Forscher wurden von dem Joint Venture-Unternehmen Scionix der Uni und Genacys, einem Tochterunternehmen der Whyte Group, durchgeführt. Scionix vermarktet bereits die gesamte Bandbreite der Lösungsmittel und testet die Unternehmens-spezifische Anwendung. Als zentrale Vorteile nennen ihre Entwickler die begrenzte Wasser-Empfindlichkeit, die Verfügbarkeit in großen Menschen und den mit vielen flüchtigen, organischen Lösungsmitteln (VOS) vergleichbaren Preis. Einsatz könnten die neuen Flüssigkeiten u.a. in der Metallnachfertigung und -wiederaufbereitung, bei Batterien und in der Katalyse finden. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.