Bawag: Zwettler folgt Elsner

20. Dezember 2002, 13:52
posten

ÖGB designiert wie erwartet den derzeitigen Vize-Chef zum neuen Generaldirektor der drittgrößten Bankengruppe Österreichs

Wien - Der neue Bawag-Chef heißt wie erwartet Johann Zwettler. Das Präsidium des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB), Mehrheitseigentümer der Bawag P.S.K.-Gruppe, habe einstimmig Bawag-Vorstandsdirektor Johann Zwettler (61) zum Nachfolger des in den Ruhestand tretenden Generaldirektor Helmut Elsner (67) designiert, teilte der ÖGB am Freitag mit. Zwettler werde seine Funktion an der Spitze der drittgrößten Bankengruppe in Österreich Ende April 2003 antreten.

"Aus dem Haus heraus"

Es werde damit einmal mehr die Linie fortgeführt, entscheidende Positionen "aus dem Haus heraus" nachzubesetzen, so der ÖGB.

Der derzeitige Generaldirektor-Stellvertreter Zwettler ist seit 1966 in der Bawag tätig, wo er als versierter Kredit-, Revisions-, Beteiligungs- und Bilanzexperte seit 1995 im Vorstand sitzt. Er habe sich im Laufe seiner Tätigkeit einen herausragenden Ruf als Bank- und Finanzfachmann erworben, ohne dass bei ihm die menschliche Seite zu kurz komme, schreibt der ÖGB.

Helmut Elsner ist seit 1995 Generaldirektor der Bawag und war seit 1978 Vorstandsmitglied. Elsner größter Coup war der Erwerb der Österreichischen Postsparkasse (P.S.K.) im Sommer 2000 um 17,833 Mrd. S (1,296 Mrd. Euro) von der staatlichen ÖIAG. Unter seine Ära fiel auch die Gründung der Direktbanktochter easybank.

Die Bawag P.S.K ist mit einer Bilanzsumme von heuer rund 50 Mrd. Euro die drittgrößte Bankengruppe in Österreich, nach Bank Austria Creditanstalt und Erste Bank/Sparkassen. Sie gehört zu rund 54 Prozent dem ÖGB und zu 46 Prozent der Bayerischen Landesbank, mit der sie gemeinsam in Mittel- und Osteuropa tätig ist. (APA)

Link

Bawag

  • Johann Zwettler (li.), folgt Ende April 2003 Helmut Elsner an der Spitze der Bawag.

    Johann Zwettler (li.), folgt Ende April 2003 Helmut Elsner an der Spitze der Bawag.

Share if you care.