"Höllviken", "Billy", ... Ikea-Katalog goes online

19. Dezember 2002, 20:16
posten

Bestellen im Web aber relativ teuer - Pro Bestellung wird Bearbeitungsgebühr von 10 Euro zusätzlich zur Liefergebühr verrechnet

Der schwedische Möbelhandelskonzern Ikea geht einen weiteren - zaghaften - Schritt in Richtung Internet. Ab sofort ist der gesamte Ikea-Katalog sowie alle Spezialbroschüren (Büro, Küche, Bad, etc.) komplett online verfügbar. Bisher war das jährliche Konvolut nur in Auszügen im Netz vorhanden. Bestellungen sind im Internet per E-Mail möglich, allerdings wird zusätzlich zur Liefergebühr auch eine Bearbeitungsgebühr verrechnet.

Bearbeitungsgebühr von 10 Euro

Für jede Order per E-Mail wird eine Bearbeitungsgebühr von 10 Euro verrechnet. Dazu kommen die Liefergebühren, die bei Kleinbestellungen (bis zu 5 kg) 6 Euro und bei größeren Bestellungen 15 Prozent vom Warenwert - jedoch mindestens 25 Euro und höchstens 120 Euro - betragen. Lieferungen ins Ausland sind nicht möglich.

Abgesehen von der Möglichkeit, online im Ikea-Katalog zu schmökern, können auch Seiten, Kapitel oder der gesamten Katalog heruntergeladen, ausgedruckt oder an einen Freund weitergemailt werden.

Hinter Amazon

Im Geschäftsjahr 2002 wurden die verschiedenen Ikea-Websites 54 Millionen Mal besucht (Visits), um 66 Prozent mehr als im Jahr davor. Neben www.ikea.com gibt es in 22 Ländern Mutationen mit einheitlichem Design und nationalem Inhalt. Damit zählt Ikea laut Google zur zweitgesuchtesten Retail-Seite im WWW hinter Amazon.(APA)

  • Artikelbild
Share if you care.