Mädchen-Eishockey im Vormarsch

30. Dezember 2002, 13:26
posten

"Ravens" Salzburg: Im relativ jungen Sport wächst neben der Popularität auch die Akzeptanz

Salzburg - Beim Mädchen-Eishockey wächst langsam neben der Popularität auch die Akzeptanz in der "Männerdomäne" - ein Unterfangen, "das sicherlich nicht einfach war, aber immer mehr Früchte trägt", wie von den Ravens, dem ersten Damen-Eishockey-Team Salzburgs, zu hören ist. Nach zwei Saisonen in regionalen Ligen ist das Team in der diesjährigen vierten Saison erstmals in der österreichischen Damen-Bundesliga mit von der Partie. Dabei kämpfen acht Teams in der höchsten Spielklasse um den Titel der österreichischen Meisterin.

Langsam seien auch die Akzeptanz der SubventionsgeberInnen und der politischen VertreterInnen "lobenswert hoch" geworden, was das Vorwärtskommen enorm erleichtere. Der ZuschauerInnen-Anteil wächst ebenso. Trainiert wird das ganze Jahr über - mit hoher Motivation wird versichert. Mädchen und jungen Frauen, die in den noch relativ jungen Sport einsteigen wollen, erwarte Spaß, ein gutes Klima und vielleicht auch die Möglichkeit, 2010 bei der Olympiade in der eigenen Stadt dabei zu sein, denn Damen-Eishockey ist olympische Disziplin. Auch SponsorInnen werden noch gesucht.

Der Name "The Ravens" rührt von einer Patenschaft her, die einer der berühmtesten österreichischen Künstler übernommen hat: Die Dressen ziert als Signet ein Rabe von Paul Flora.

Spieltermine - Ausständige Heimspiele im Grunddurchgang

Alle in der Eisarena im Volksgarten in Salzburg, freier Eintritt.

Samstag, 04.01.2003, 19.30, The Ravens Salzburg - EHC Vienna Flyers
Samstag, 01.02.2003, 19.30, The Ravens Salzburg - EHV-Sabres

Anschließend hoffen die Ravens auf das Playoff. (red)

Kontakt

Seywald Thomas, Eishockeyclub "The Ravens" Salzburg, Sigmund Haffner Gasse 7, 5020 Salzburg, Tel. 0664 / 342 6000

  • Die Ravens spielen seit über 3 Jahren Eishockey.
    foto: ravens
    Die Ravens spielen seit über 3 Jahren Eishockey.
Share if you care.