Kein rot-weiß-rotes "A" mehr

17. Dezember 2002, 11:37
1 Posting

"Made in Austria" auf Produkten wird mit Jahreswechsel aufgelöst

"Made in Austria" sagt Servus. Nach knapp einem Viertel Jahrhundert wird die Vereinigung der österreichischen Wirtschaft mit Jahreswechsel aufgelöst. Das bekannte Markenzeichen, das rot-weiß-rote "A", verschwindet von den Produkten und Verpackungen. "Made in Austria"-Geschäftsführer Helmar Kögl begründet die Auflösung des Vereins in einer Pressemitteilung mit der "schwindenden Bedeutung nationaler Herkunftszeichen". Als vergleichbarer Ersatz soll künftig etwa das Gütezeichen Austria der ARGE Qualität zur Verfügung stehen.

"Reines werbliches Orientierungszeichen"

Das rot-weiß-rote "A" wird ab 2003 nur noch in der Unternehmenskommunikation, auf Werbemitteln, Informationsständen soll das Austria-Zeichen bestehen bleiben - allerdings auch das nur noch als "reines werbliches Orientierungszeichen" und nicht mehr als Herkunftszeichen, heißt: Ob das beworbene Produkt tatsächlich aus Österreich stammt, wird man am "A" nicht mehr ablesen können.

Die bisherigen strengen Auflagen - mehr als 50 Prozent Wertschöpfung in Österreich - fallen. Künftig wird das "A" allen Mitgliedern der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und Freiberuflern, "die im Interesse der österreichischen Wirtschaft tätig sind", zur Verfügung stehen.

Imagewerbung

In der verflochtenen Wirtschaft des europäischen Binnenmarkts sei es immer schwieriger geworden, eine klar definierte Produkt-Herkunft zu bestimmen, meint Kögl: Das Austria-Zeichen werde künftig als die internationale Imagewerbung für den Wirtschaftsstandort Österreich und für österreichische Unternehmen dienen.

Das Austria-Zeichen war 1978 ins Leben gerufen worden. Auslöser war damals ein dramatisches Leistungsbilanzdefizit. Als sozialpartnerschaftliche "Vereinigung zur Förderung des Inlandsabsatzes österreichischer Produkte" bemühte sich "Made in Austria", Qualität und Vorteile heimischer Produkte bei österreichischen Konsumenten bekannt zu machen, sowie die Leistungsfähigkeit der heimischen Wirtschaft herauszustreichen. Das rot-weiß-rote "A", das werbliche Symbol der Vereinigung, wurde unter anderem durch das beliebte Fernseh-Quiz "Made in Austria" zu einer der stärksten Marken Österreichs - mit zeitweise bis zu 97 Prozent Markenbekanntheit. Das Austria-Zeichen ist als Verbandsmarke registriert, Markeninhaber ist die Wirtschaftskammer Österreich. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.