Klare Worte eines Männerforschers

4. Mai 2001, 14:04
posten

Gemeinsame Obsorge: Mehr Verfügungsgewalt für nicht präsente Väter

Klare Worte findet der Männerforscher Erich Lehner in der Zeitschrift "Format" - wohltuend auch der Hinweis, dass die Bemühungen, väterliches Engagement erst im Krisenfall zu fördern, erklärungsbedürftig ist.

Oft wurde in Zusammenhang mit der gemeinsamen Obsorge in letzter Zeit Schweden zitiert, wo die gemeinsame Obsorge zu funktionieren scheint. Lehner merkt dazu an, dass 44 Prozent der schwedischen Väter in Karenz gehen und 43 Prozent jener Zeit, die arbeitenden Eltern mit ihren Kindern verbringen, in Schweden von den Vätern wahrgenommen wird.

Ein ähnliches Engagement konnte Lehner bei österreichischen Vätern nicht feststellen. Außerdem sieht er österreichische Männer (empirisch belegt) der traditionelle Geschlechterrolle verhaftet und erwartet sich daher durch die gemeinsame Obsorge eher eine Zunahme von Konflikten als vermehrtes Engagement.(prü)

18.10.2000
  • Artikelbild
Share if you care.