Angenehmes Arbeiten in offener Atmosphäre

13. Dezember 2002, 13:10
posten

Das Miteinander in einem passenden Arbeitsumfeld - Doch nicht nur das Raumklima ist wichtig

Ein positive Arbeitsklima sollte zu aller erst beim Arbeitsumfeld ansetzen. Es soll vor allem auf die Mitarbeiter ausgerichtet sein. Farben und Materialien können sich indirekt -negativ oder positv-auf die Arbeitsleistung auswirken. Die Orientierung am Corporate Design ist in jedem Fall sinnvoll. Das heißt aber nicht, dass man die Firmenfarben von der Fassade bis zur Toilette als allein seeligmachendes "Gestaltungskonzept" durchziehen sollte. Eine moderne, lebendige Farb- und Lichtgestaltung kann sogar die ungünstige Wirkung eines kalten Gebäudes ausgleichen.

Pflanzen und Licht

  • Pflanzen können den freundlichen Charakter von Büroräumen noch einmal hervorheben. Gut für das Raumklima sind Zimmerpflanzen, insbesondere „Schadstoffresser“ wie die Grünlilien.

  • Das Licht im Arbeitszimmer kommt am besten von draußen oder von oben. Es sollte nicht zu grell sein – wenn das Tageslicht nicht ausreicht, sind Prismen- oder Rasterleuchten ideal. Schreibtischlampen sind bestenfalls nur eine Ergänzung. Wegen des störenden Schattenwurfs, sollten sie bei Rechtshändern links stehen.

    So langweilig es klingt, Farbspezialisten erachten „Grau“ als die optimale „Arbeitsfarbe“, allerdings keinesfalls auf spiegelnd blanken, sondern auf leicht angerauhten Oberflächen. Pastellige Töne an den Wänden wirken beruhigender als grelles Weiß.

  • Teppichböden aus Kunstfaser laden sich leicht statisch auf und sind daher für ein Büro nicht geeignet. Besser: Holz- oder Laminatböden, Kork, Linoleum oder Steinboden. Bedenken Sie aber: Bei harten Bodenbelägen hört der Untermieter jeden Schritt.

Dialogbereitschaft und das Miteinander

Erfolgreiche Verhandlungen über wichtige Fragen wie Beförderung oder Lohnverhandlungen erfordern in der Regel einen offenen Dialog. Wenn Sie mit Ihrem Verhandlungspartner aber nur selten sprechen, wird dies nur bedingt erfolgreich sein.
Wenn Sie das Arbeitsklima verbessern wollen, sollten Sie einen konstruktiven Dialog anstreben. Versuchen Sie eine Atmosphäre zu schaffen, in der man aufrichtig miteinander sprechen kann, damit man gemeinsam tragfähige Lösungen für schwierige Probleme finden kann.

  • Lassen Sie Sachfragen außer acht und konzentrieren Sie sich auf das Arbeitsverhältnis. Beziehungs- oder Kommunikationsprobleme können nur in einem direkten Gespräch gelöst werden!

  • Sprechen Sie Probleme an! Lösen Sie Kommunikationsprobleme und Schwierigkeiten im zwischenmenschlichen Bereich so effizient wie möglich. Wenn Sie den Stein erst einmal ins Rollen gebracht haben, ist es in der Regel ziemlich einfach, andere dazu zu bewegen, über die Gründe für das schlechte Arbeitsklima zu sprechen. Nur durch Gespräche kann gegenseitiges Verständnis geschaffen werden! (Quelle:www.monster.de/red)
  • Artikelbild
    foto: fotodisc
Share if you care.