Coke auf den Spuren von Red Bull

13. Dezember 2002, 11:29
1 Posting

Neuer, schlanker Dosen-Look soll junge Konsumenten ansprechen - Statt Werbekampagne setzt Coca Cola auf Mundpropaganda ...

Der Getränkegigant Coca-Cola will mit einem neuen Look seinem 116 Jahre alten Softdrink neues Leben einhauchen. In hippen Clubs und Boutiquen von Manhatten wurde der Verkauf von Coke nicht nur in neuem Design, sondern auch in neuem Body geprobt. Dabei bewegt sich Coca-Cola auf den Spuren des Salzburger Energydrink-Pioniers Red Bull. Das Getränk wird in schlanken Dosen mit der Aufschrift "original formula" angeboten, berichtet das Branchenportal Advertising Age. Dabei verzichtet der Konzern völlig auf Werbekampagnen in den Medien, sondern setzt auf die Mundpropaganda der Trendsetter in den coolen Clubs Manhattans.

"Innovativer Ansatz"

Experten können der Strategie des Relaunch eines alten Produkts in neuem Design einiges abgewinnen. Gerade ein traditionsreicher Softdrinkkonzern wie Coca-Cola hat nur einen geringen Spielraum für neue Produkte. Es gibt nur die Wahl zwischen der Einführung einer völlig neuen Marke oder aber die Veränderung einer alten. Am Coke-Rezept herumzupfuschen kann aber nach hinten los gehen. Deshalb seien die neuen metallisch-roten Dosen im Design der boomenden Energydrinks ein innovativer Ansatz.

Neuer Look - Höherer Preis

Auch ein altes Produkt werde in der Spaßgesellschaft von einem jungen Publikum zumindest ausprobiert, wenn es in neuem innovativem Stil präsentiert werde. Und eine gute Präsentation kostet: Im coolen Outfit kostet Coke zwar weniger als Red Bull, aber doch deutlich mehr als das selbe Getränke in der "gewöhnlichen" Dose. (pte/red)

  • Der neue Dosen-Look soll vor allem junge Konsumenten ansprechen
    foto: pte/adage

    Der neue Dosen-Look soll vor allem junge Konsumenten ansprechen

Share if you care.