Kein Interesse an Linux

13. Dezember 2002, 12:57
17 Postings

Microsoft dementiert Gerüchte, wonach der Konzern schon bald Produkte für das Open Source-OS anbieten will

Microsoft Deutschland dementiert in einer Presseaussendung die Gerüchte, dass schon in absehbarer Zeit Software des Konzerns auch für das Open Source-Betriebssystem Linux verfügbar seien würden.

Auch Amerika dementiert

Die Marktforscher der Meta Group hatten prognostiziert, dass Microsoft aus wirtschaftlichen Gründen bereits Ende 2004 auch Linux-Software verkaufen könnte. Die durch das Internet geisternden Gerüchte wurden bereits kurz nach dem ersten Auftauchen bereits von Microsft Amerika dementiert. In der Erklärung von Microsoft Deutschland heißt es: "Windows bietet seinen Kunden einen höheren Einsatzwert und langfristig niedrigere Betriebskosten als jedes andere Betriebssystem. Um es klar auszudrücken: Microsoft wird keine Serversoftware speziell für Linux herstellen".(red)

  • Artikelbild
    montage: redaktion
Share if you care.