Weiße Weihnachten: Es gilt das Prinzip Hoffnung

16. Dezember 2002, 10:55
posten

Für die Meteorologen ist noch alles offen

Wien - Bis zu vier Zentimeter Neuschnee wurden am Montag früh in Ostösterreich gemessen, ob es aber weiße Weihnachten gibt, ist "noch nicht abschätzbar", hieß es auf APA-Anfrage bei den Experten der Hohen Warte in Wien. Zwar sei in der Nacht auf Dienstag noch einmal mit Schneefall zu rechnen, das anschließende kalte Hochdruckwetter dürfte auch konservierend wirken, aber dann ...

Bis zum Wochenende könnte sich eine milde Westwetterlage entwickeln, damit sei ein weihnachtliches Tauwetter nicht auszuschließen, hieß es bei der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Genaueres sei angesichts der derzeitigen Verteilung der Hoch- und Tiefdruckzentren jedoch noch nicht prognostizierbar. Abschnittsweise gebe es alle 50 bis 100 Kilometer eine andere Situation.

Gesichert sind lediglich die - allerdings noch nicht sehr üppigen - Schneehöhen. In Wien und Linz gab es etwa vier Zentimeter "Neu", in Eisenstadt, St. Pölten, Graz und Klagenfurt je zwei. In den westlichen Landeshauptstädten war es zu warm für eine weiße Pracht.

Nach den Prognosen der Hohen Worte bleibt es kalt

Die Modelle springen hin und her. Wir wissen nicht einmal, ob es kalt oder mild sein wird", heißt es beim Wetterdienst Meteodata. Nach den Aufzeichnungen der Hohen Warte in Wien lag zu Weihnachten 2001 in allen Landeshauptstädten - zumindest ein bisschen - Schnee.

Weihnachten 2000 gab es in den Landeshauptstädten - abgesehen von ein paar "Patzen" im sonst relativ niederschlagsarmen Wien - überhaupt kein festliches Weiß. Ähnlich flockenarm waren laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik auch die Festabende 1997, 1993 und 1992. Vor fünf Jahren gab es in den Landeshauptstädten nicht ein Stäubchen des winterlichen Niederschlags. Dafür 1994: Da fiel viel Schnee - bloß in Bregenz nicht.

Nach den Prognosen der Hohen Worte bleibt es kalt. Immerhin wird der Wind keine dominante Rolle mehr spielen. Die Aussichten auf Schnee jedoch sind gering. Tagsüber wird sich das Quecksilber um die null Grad einpendeln, mit einer Frostabschwächung ist zu rechnen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.