Mittwoch: Henker - Der Tod hat ein Gesicht

10. Dezember 2002, 20:02
posten

23.00 bis 0.20 | ARD | TALK

Der Franzose Fernand Meysonnier bediente in Algier und Tunis die Guillotine, zur DDR-Zeit erschoss Hermann Lorenz (Foto) in der Justizvollzugsanstalt Leipzig Menschen wegen Mordes oder Spionage, Reuf Ibrisagic gehörte in Sarajewo zu einem Erschießungskommando, der Ungar György Pradlik beteiligte sich an Hinrichtungen mit dem Strang, ebenso der Amerikaner Joseph Malta, der Henker der Hauptkriegsverbrecher von Nürnberg. Paul Sakowski wurde gezwungen, in Sachsenhau Erhängungen vorzuehmen, und auch der rumänische Offizier Ionel Boeru handelte auf Befehl, als er seinen einstigen obersten Dienstherrn Nicolae Ceau¸sescu erschoss. Sie sprechen über ihr Leben, das nicht zu trennen ist von ihrem Auftrag als Henker.

  • Artikelbild
    foto: orb/looks medienproduktionrn
Share if you care.