Infineon startet Food-Drive-in

10. Dezember 2002, 19:19
posten

Mitarbeiter können 24 Stunden lang Online-Einkäufe abholen - Bezahlt wird mit Bankomat- oder Euroscheckkarte

Dresden - Einen 24-Stunden-Shop für 4500 Mitarbeiter hat der Halbleiterhersteller Infineon Technologies in Zusammenarbeit mit dem Lagertechnikunternehmen Isa und einem lokalen Spar-Händlerpartner in Dresden gestartet. Damit könnten die Infineon-Angestellten "stressfrei, ohne hohen Zeitaufwand, lästiges Anstehen und kundenfreundlich rund um die Uhr einkaufen", schreibt das Unternehmen in einer Aussendung.

Die Einkäufe können online erledigt werden und nach Feierabend bei der Drive-in-Box am Mitarbeiterparkplatz die bestellte Ware abholen. Diese wird dreimal täglich jeweils kurz vor Schichtwechsel angeliefert. Die Abholstation - eine Regalanlage mit einem isolierten Hochregal - ist 8,20 Meter breit und 5,40 Meter hoch und hat insgesamt 285 Fächer.

Wie im realen Supermarkt

Bezahlt werden kann mit Bankomat- oder Euroscheckkarte, für die Abwicklung von Bestellungen, Abholungen und Rechnungen wird eine Kunden-Identifikationsnummer ausgegeben. Pro Auftrag fällt eine Liefergebühr von 1,75 Euro an. Das Angebot reicht von Obst und Gemüse über Back- und Teigwaren bis zu Getränken, Waschmitteln und Zeitschriften. Aus dem Lebensmittel-und Non-Food-Bereich stehen rund 3300 Artikel zur Auswahl. Zudem gibt es wöchentliche Sonderangebote wie im realen Supermarkt.

Inzwischen hat sich laut Angaben der Isa GmbH der Automobilhersteller Volkswagen, auch in Dresden mit einem großen, nagelneuen Werk ansässig, schon an der Lösung interessiert gezeigt, die allerdings größer dimensioniert sein müsste. (red, DER STANDARD, Printausgabe 11.12.2002)

  • http://www.isa-net.de/
    foto: isa

    http://www.isa-net.de/

Share if you care.