Vier der ältesten Oscars "abgängig"

11. Dezember 2002, 12:41
posten

Statuetten der ersten Verleihung 1929 zur Fahndung ausgeschrieben

Los Angeles - Die vier Figuren sind 73 Jahre alt, goldglänzend und nur 34 Zentimeter hoch: Vier Oscar-Trophäen aus dem Jahr 1929 sind seit heute, Dienstag, offiziell zur Fahndung ausgeschrieben. Zweckdienliche Hinweise nimmt die amerikanische Filmakademie entgegen. Als Preis winkt mindestens die kostenlose Teilnahme an der 75. Oscar-Verleihung im März kommenden Jahres in Hollywood.

Ausstellung mit rund 100 Oscar-Trophäen

Aus Anlass des Jubiläums gestaltet die Academy of Motion Picture Arts and Sciences eine Ausstellung mit rund 100 Oscar-Statuetten aus der Geschichte des bekanntesten Filmpreises der Welt. Doch von den 15 Goldfiguren, die bei der ersten Oscar-Gala am 16. Mai 1929 in Hollywoods Roosevelt-Hotel überreicht wurden, fehlen vier. "Wir haben bislang keine Ahnung, wo sie sein könnten", sagte Akademiedirektor Bruce Davis, "hoffentlich sind sie nicht im Nebel der Geschichte verschwunden."

Auch Oscar in der längst nicht mehr existierenden Kategorie Filmtext ist weg

Gesucht wird vor allem die Oscar-Statue, die 1929 für den besten Film verliehen wurde. Das war der Action-Streifen "Wings" mit Clara Bow und Charles "Buddy" Rogers. Vermisst werden auch die ersten Oscars für die besten Spezialeffekte (ebenfalls für "Wings") und für die beste künstlerische Qualität. Letzterer wurde seinerzeit für das Drama "Sunrise" verliehen. Außerdem ist der erste Oscar in der längst nicht mehr existierenden Kategorie Filmtext verschwunden. Joseph Farnham bekam ihn für seine eingeblendeten Stummfilmtexte.

Verkaufspreis 250.000 Dollar

Weder die Nachfahren der Preisträger noch die aus den damaligen Produktionsfirmen entstandenen Unternehmen hätten eine Ahnung, wo die vier Oscars sein könnten, hieß es bei der Academy. Sie hat bisher zehn der 15 Erstling-Oscars für die Jubiläumsshow auftreiben können. Der Aufenthaltsort eines weiteren ist bekannt. Der Filmproduzent David Gest, Ehemann von Liza Minnelli, besitzt den 1929 verliehenen Oscar für die beste Hauptdarstellerin (Janet Gaynor in "Sunrise"). Gest will ihn nach Angaben der Zeitung "USA Today" jedoch für 250.000 Dollar (247.696 Euro) verkaufen. (APA/dpa)

  • Artikelbild
    montage: derstandard.at
Share if you care.