"Magnani war die Nummer eins"

11. Dezember 2002, 11:31
posten

Der italienische Regisseur Carlo Ponti lässt seine Karriere Revue passieren

Zürich - Der italienische Regisseur Carlo Ponti blickt zu seinem 90. Geburtstag zurück auf die Wegbegleiter seiner langen Karriere. "Anna Magnani war die Nummer eins unter allen italienischen Filmstars", sagte Ponti der Schweizer Tageszeitung "Blick". Er wollte seinen Geburtstag am Mittwoch gemeinsam mit seiner Ehefrau Sophia Loren in ihrem gemeinsamen Haus in Genf feiern.

Alles aus Liebe zu Sophia

"Gina Lollobrigida war schön, aber als Schauspielerin war sie nur mittelmäßig", sagte Ponti weiter. Er lobte Marcello Mastroianni, der immer ein normaler Mensch geblieben sei. "Ihm ist der Erfolg nicht zu Kopf gestiegen." Seine Ehefrau habe eine ungemein wichtige Rolle in seinem Leben gespielt. "Ich habe alles aus Liebe zu Sophia getan", sagte er "Blick". "Ich habe immer an sie geglaubt." Ponti hatte 1962 den Film "La Ciociara" produziert, für den Loren einen Oscar erhielt. Zu seinen weiteren Filmen gehören "Blow Up", "Treffpunkt Todesbrücke" und "Das Doppelspiel". (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Anna Magnani

Share if you care.