Microsoft Software für Linux?

11. Dezember 2002, 10:28
9 Postings

Studie geht davon aus, dass der Softwarekonzern bis Ende 2004 erste Produkte liefert

Interessante Ergebnisse brachte eine Studie des Marktforschungsinstitutes Meta Group: Da nach deren Schätzungen bis 2007 die Hälfte aller Server auf Linux betrieben werden, wird Konkurrent Microsoft nicht umhin kommen Software für das Open Source Betriebssystem anzubieten.

Einschätzung

Konkret gehen die Forscher davon aus, dass es sich dabei um Produkte wie den Exchange-Server sowie den SQL- und den Webserver IIS handeln könnte. Auf der anderen Seite wird erwartet, dass Microsoft auch die Preise seiner Windows Server Versionen senkt um besser mit den kostenlosen Linux-Varianten konkurrieren zu können.

Neue Wege

Eine Portierung der eigenen Software auf die Open Source-Plattform wäre eine radikale Richtungsänderung für Microsoft, wurde doch Linux bisher abwechselnd gezielt ignoriert oder scharf angegriffen, eine Unterstützung der Plattform kam bisher aber nie in Frage.(red)

  • Artikelbild
Share if you care.