FP fehlt klarer Blick

8. Dezember 2002, 20:15
17 Postings

In Umfrage führen Schüssel und Grasser - mit Infografik

Linz - Nur Bundeskanzler Wolfgang Schüssel und dem (der FPÖ abspenstig gemachten) Finanzminister Karl-Heinz Grasser wird von den Österreichern in hohem Maß (82 beziehungsweise 79 Prozent) zugetraut, dass sie eine klare Vorstellung davon haben, wie es in Österreich weiter gehen soll. Das geht aus der in der Vorwoche durchgeführten Umfrage des market-Instituts für den STANDARD hervor.

Diese Umfrage zeigt auch, dass keinem der Parteichefs so wenig politische Vorstellungskraft zugetraut wird wie Herbert Haupt: Nur 40 Prozent der Österreicher billigen ihm zu, er habe einen klaren Blick auf die Zukunft Österreichs. Dazu ein auffallendes Detail: Verteidigungsminister Herbert Scheibner wird mindestens so viel politische Vorstellungskraft zugetraut wie Haupt - die Situation ist hier ähnlich wie bei der SPÖ, wo Alfred Gusenbauer nur vier Prozentpunkte vor Michael Häupl liegt.

market-Studienleiter David Pfarrhofer: "Dies ist angesichts der Schwankungsbreite nicht ganz eindeutig - man kann aber sicher sagen, dass Wolfgang Schüssel und Alexander Van der Bellen jeweils deutlich vor den anderen in unserer Untersuchung enthaltenen Politikern ihrer Partei liegen, bei FPÖ und SPÖ ist das anders." (Conrad Seidl/DER STANDARD, Printausgabe, 9.12.2002)

  • (zum Vergrößern)

    (zum Vergrößern)

Share if you care.