Intel erhöht Umsatzprognose

6. Dezember 2002, 10:10
posten

Chip-Absatz im vierten Quartal dank starker Asien-Geschäfte gestiegen - Nettoverluste bei Beteiligungen

Santa Clara - Der weltgrößte Halbleiterhersteller Intel hat am Donnerstag (Ortszeit) seine Umsatzprognose für sein viertes Geschäftsquartal auf 6,8 bis 7,0 Milliarden Dollar (6,81 bis 7,01 Mrd. Euro) angehoben und damit die Erwartungen von Analysten übertroffen. Nachbörslich kletterte der Intel-Aktienkurs deutlich und zog weitere Halbleiterwerte mit nach oben. Zuvor hatten auch die Chip-Firmen Advanced Micro Devices (AMD) und Fairchild Semiconductor International ihre Prognosen erhöht.

Der Chip-Produzent begründete die Aufwärtsrevision nach Börsenschluss mit einem höheren Absatz in Asien. Zuvor hatte der Konzern für die letzten drei Monate des Jahres mit einem Umsatz 6,5 bis 6,9 Milliarden Dollar gerechnet, während von Thomson First Call befragte Analysten im Mittel Erlöse von 6,74 Milliarden Dollar vorausgesagt hatten.

Die Bruttomarge werde zudem am oberen Ende der bisher genannten Spannbreite von "49 Prozent plus oder minus ein paar Punkte" gesehen, teilte Intel weiter mit. Nettoverluste bei Beteiligungen würden indes wohl mit rund 90 Millionen Dollar höher ausfallen als bisher mit 50 Millionen Dollar erwartet.

AMD erwartet für das vierte Quartal nunmehr einen Umsatz von rund 700 Millionen Dollar und damit 35 Prozent mehr als im dritten Quartal. Die bisherige Prognose nannte ein Plus von lediglich 20 Prozent. Analysten erwarteten bisher einen Umsatz von knapp 600 Millionen Dollar. AMD begründete die Anhebung der Umsatzprognose mit einer sich besser als erwartet entwickelnden Nachfrage nach Mikroprozessoren in Personalcomputern sowie nach Flash-Memory-Chips, die auch Intel produziert. Flash-Memory-Chips werden unter anderem in digitalen Fotokameras oder Mobiltelefonen eingesetzt und speichern dort Daten auch ohne Stromzufuhr.

Die Intel-Aktie kletterte im nachbörslichen Instinet-Handel auf 19,43 Dollar von 18,96 Dollar zum Handelsschluss der Nasdaq. AMD stiegen auf 8,40 Dollar von 8,29 Dollar. Auch Aktien des Ausrüsters für Halbleiterfabriken Applied Materials legten nach Börsenschluss auf 15 Dollar zu von 14,89 Dollar. (APA/Reuters)

Link
Intel
  • Artikelbild
    montage: derstandard.at
Share if you care.