Diamanten und Plexiglas

8. Dezember 2002, 22:01
posten

Ein vielfältiges Weihnachtsprogramm zum Thema Schmuck und die Möglichkeit ein Geschenk zu finden, bieten derzeit Wiener Galerien.

  • Ein vielfältiges Weihnachtsprogramm zum Thema Schmuck - und damit die Gelegenheit, so manches schöne Stück für liebe Menschen zu ergattern - offerieren die Galerie V & V und die Galerie Slavik in Wien.

  Die Galerie V & V zeigt u. a. Arbeiten des Niederländers Herman Hermsen, der in klarer Formensprache Krawatten und Manschettenknöpfe aus Gold entwirft, edle Kugel- und Zylinderketten in Silber und Gold von Susanne Hammer und eigenwilligen Schmuck von Marianne Schliwinski aus venezianischem Fundglas. Außerdem sind im Dezember die minimalistischen Entwürfe der Künstlerin Dorothea Förster wie z. B. Goldbroschen ausgestellt.
    foto: galerie v&v

    Ein vielfältiges Weihnachtsprogramm zum Thema Schmuck - und damit die Gelegenheit, so manches schöne Stück für liebe Menschen zu ergattern - offerieren die Galerie V & V und die Galerie Slavik in Wien. Die Galerie V & V zeigt u. a. Arbeiten des Niederländers Herman Hermsen, der in klarer Formensprache Krawatten und Manschettenknöpfe aus Gold entwirft, edle Kugel- und Zylinderketten in Silber und Gold von Susanne Hammer und eigenwilligen Schmuck von Marianne Schliwinski aus venezianischem Fundglas. Außerdem sind im Dezember die minimalistischen Entwürfe der Künstlerin Dorothea Förster wie z. B. Goldbroschen ausgestellt.

  • Unter das Thema "Winterreise" stellt die Galerie Slavik ihre diesjährige Weihnachtsausstellung. Zu sehen sind u. a. Diamanten in ungewöhnlichen Fassungen, die Arbeiten der Florentiner Schule Alchimia, leuchtende Ringe und Colliers von Claudia Cucchi, die Plexiglas und Silber kombinieren, und feine Silbergefäße des Belgiers David Huycke.   
Galerie V & V, Bauernmarkt 19, 1010 Wien, bis 18.1.2003; Galerie Slavik, Himmelpfortgasse 17, 1010 Wien, bis 1.2.2003

(DER STANDARD/rondo/mw/6/12/02)
    foto: galerie slavik

    Unter das Thema "Winterreise" stellt die Galerie Slavik ihre diesjährige Weihnachtsausstellung. Zu sehen sind u. a. Diamanten in ungewöhnlichen Fassungen, die Arbeiten der Florentiner Schule Alchimia, leuchtende Ringe und Colliers von Claudia Cucchi, die Plexiglas und Silber kombinieren, und feine Silbergefäße des Belgiers David Huycke.
    Galerie V & V, Bauernmarkt 19, 1010 Wien, bis 18.1.2003; Galerie Slavik, Himmelpfortgasse 17, 1010 Wien, bis 1.2.2003
    (DER STANDARD/rondo/mw/6/12/02)

Share if you care.