Catwalk in 10.000 Höhenmetern

6. Dezember 2002, 15:05
posten

Der Franzose Christian Lacroix kleidet die Air France mit Haute Couture ein und trifft damit die typische "Eleganz a la francaise".

Christian Lacroix kleidet die Air France neu ein. Der Modeschöpfer erhielt den Zuschlag für die marineblauen Uniformen der 35.000 Mitarbeiter mit Kundenkontakt. Seine Vorschläge verkörperten perfekt die "Eleganz a la francaise und eine Öffnung gegenüber den Kulturen der Welt", erklärte die Fluggesellschaft am Dienstag in Paris.

Der 51 Jahre alte Couturier will die "pret-a-voler"-Kollektion in den nächsten Monaten schneidern und im Juni 2003 vorstellen. Die weiblichen Angestellten haben ab Frühjahr 2005 die Wahl zwischen jeweils zwei Jacken, Röcken und Hosen. Die Stewards können sich zwischen ein- und zweireihigem Sakko sowie zwei Hosen entscheiden. Die Kollektion soll bis 2015 weltweit das Bild der Air France prägen.

In einem Punkt hat die Fluggesellschaft Lacroix, der bei den jüngsten Haute-Couture-Modenschauen mit farbenfrohen Kreationen begeisterte, strenge Vorgaben gemacht: "Grundfarbe bleibt Marineblau, seit 70 Jahren Farbe von Air France." Schließlich sei die Uniform einer der wichtigsten Botschafter des Firmenimages.

Konzernchef Jean-Cyril Spinetta erinnerte daran, dass die Fluggesellschaft schon mehrfach mit großen Modeschöpfern zusammengearbeitet habe. Lacroix schwärmte von einem "Kreuzungspunkt zweier Welten", die zum Träumen anregten: die des Fliegens und die der Mode. Der Südfranzose hat schon Erfahrung mit schnellen Verkehrsmitteln gesammelt: Er war auch an der Gestaltung des neuen TGV-Hochgeschwindigkeitszugs zwischen Paris und Marseille beteiligt. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.