Nokia gibt zurückhaltenden Ausblick für Mobilfunkmarkt

3. Dezember 2002, 17:45
posten

Ausblick weiter schwierig, da Mobilfunkbetreiber sich mehr auf Cash-Flow konzentrierten und Investitionen kürzten

Der weltweit größte Handy-Hersteller Nokia hat am Dienstag zurückhaltende Prognosen für den Mobilfunkmarkt im kommenden Jahr gegeben und damit einen kräftigen Kursrückgang seiner Aktien ausgelöst. "Das Unternehmen rechnet für 2003 mit einem Wachstum des Handy-Marktes von zehn Prozent oder etwas mehr", teilte Nokia am Dienstag im Rahmen einer Veranstaltung mit Investoren in Dallas mit.

Schwieriges Marktumfeld

Das finnische Unternehmen gehe zudem weiterhin von einem anhaltend schwierigen Marktumfeld bei Mobilfunk-Infrastruktur aus. Gleichzeitig bekräftigte Nokia für das laufende Jahr seine Prognose für den weltweiten Handy-Absatz von 400 Mio. Stück.

Weniger und doch mehr

Nokia zeigte sich in seiner Prognose am Dienstag etwas vorsichtiger als in Äußerungen, die Nokia-Chef Jorma Ollila zuvor noch gemacht hatte. "Für 2003 rechnet Nokia damit, dass der gesamte Markt für Mobilfunk-Infrastruktur um rund zehn Prozent schrumpfen wird, während es Nokias adressierbarem Markt mit einem Rückgang um fünf bis zehn Prozent etwas besser ergehen wird", sagte Ollila bei der Veranstaltung in Dallas.

Der Ausblick für den Markt bleibe weiterhin schwierig, da Mobilfunkbetreiber sich mehr auf Cash-Flow konzentrierten und Investitionen kürzten, fügte er hinzu. Unlängst hatte der Nokia-Chef gesagt, er rechne für den Handy-Markt in den nächsten drei Jahren mit einem Wachstum von zehn bis 15 Prozent.

Vorsichtiger

Analysten werteten die Äußerungen Ollilas als zurückhaltend im Vergleich mit Konkurrenten. "Sie sagen, dass der Markt für Mobilfunk-Netzwerke um zehn Prozent schrumpfen wird, und das ist vorsichtiger als das, was Ericsson sagt, mit einem Rückgang von fünf bis zehn Prozent", sagte Erkki Vesola von Mandatum Stockbrokers.

Die Wirtschaftsflaute und die Zurückhaltung der Verbraucher, neue Handys zu kaufen oder auch neue Dienste der Mobilfunkbetreiber zu nutzen, hatten dem Handy-Markt im vergangenen Jahr seinen ersten Rückgang beschert. In den vergangenen Monaten hatte sich in der Branche aber wieder etwas Hoffnung auf eine baldige Erholung breit gemacht. Grund ist die offenbar positive Resonanz der Verbraucher auf neue Handymodelle und Dienste, mit denen man unter anderem Fotos verschicken kann.(APA/Reuters)

Link

Nokia

  • Artikelbild
Share if you care.