Unverhüllter Überlebenskampf

10. Dezember 2002, 22:45
posten

"Ladies Night" auf der Salzburger Elisabethbühne

Arbeitslosigkeit ist an sich alles andere als lustig. Wie das Thema dennoch zur Komödie werden kann, zeigen die Autoren Stephen Sinclair und Anthony McCarten: Sechs Männer aus der englischen Provinz, die gerade ihre Arbeit verloren haben, verlegen sich aufs Strippen. Das Problem ist nur: Die sechs sind für das Metier schlicht ungeeignet.

Diese "Ladies Night" hält beides bereit, Tragik und Komik, und beides kommt in der Inszenierung von Andreas Döring zur Geltung. Es ist die Ausgewogenheit zwischen Ernsthaftigkeit und herrlich albernem Boulevard, die der Darbietung ihre besondere Qualität verleiht. Denn das, was man als einen athletischen Körper bezeichnen würde, stellt bei den Herren die rare Ausnahme dar. Entsprechend groß ist der Mut der Darsteller zur Selbstpersiflage - ohne dass die Zurschaustellung (un)verhüllter Männlichkeit ins Lächerliche abgleitet. (still/DER STANDARD, Printausgabe, 2.12.2002)

Elisabethbühne
5020 Salzburg
Erzabt-Klotz-Str. 22
0662/80 85-0
Bis 21.1.2003, 19.30
  • Arbeitslose Männer versuchen sich im Strippen: "Ladies Night" auf der Salzburger Elisabethbühne.
    foto: elisabethbühne

    Arbeitslose Männer versuchen sich im Strippen: "Ladies Night" auf der Salzburger Elisabethbühne.

Share if you care.