Grassers Liebeserklärung ...

2. Dezember 2002, 10:33
posten

geht an den Soundtrack zu "Miami Vice" - "miss - die junge Wienerin" bequatsche Promis, sich für Charity-Zwecke vom Plunder zu trennen

Wien - Im Dienst der guten Sache trennen sich Prominente bekanntlich gern von höchst Privatem wie beispielsweise der Lieblingskrawatte. Die Zeitschrift "miss - die junge WIENERIN" hat jetzt bekannte Persönlichkeiten überredet, für eine Charity-Versteigerung ihre "ausgeflipptesten" Schallplatten herauszurücken. Mit dabei etwa Karl-Heinz Grassers musikalische Liebeserklärung an coole Cops & schnelle Autos in Form des Soundtracks zur US-Kultserie "Miami Vice".

Prominente wie die Sänger Marque und Guildo Horn, Tennis-As Babara Schett, Kabarettist Josef Hader oder Fußballstars stöberten für den guten Zweck in ihren Plattenregalen. Politpromi Karl-Heinz Grasser hat das schönste Stück seiner musikalischen Jugend zur Verfügung gestellt: "Als Teenager faszinierten mich die coolen Cops, die schnellen Autos, die schillernde Halbwelt, die aufwendige Hochglanzoptik und der poppige Soundtrack von Miami Vice."

Schett trennt sich von Andy Borg

Barbara Schett trennte sich von Andy Borg, die Hektiker steuerten "James Last spielt Mozart" bei. Austria-Trainer Christoph Daum stellt sich mit dem aktuellen Team-Song "Forever Austria" ein, Kickerlegende Herbert Prohaska als einer seiner Vorgänger mit "Freund Sein", Stürmerstar Toni Polster liefert "Ein knallrotes Gummiboot" und Hans Krankl sein eigenes Oeuvre "Johann K" ab.

23 handsignierte Schallplatten können ab Montag bis 24. Jänner 2003 im Internet bei ersteigert werden. Der Erlös kommt dem 16-jährigen Petar Micanovic zugute, der vor zwei Jahren starke Verbrennungen bei einem Stromunfall erlitt und seitdem querschnittsgelähmt ist. Mit dem Geld soll die Wohnung von Petar und seiner Familie behindertengerecht gestaltet werden. (APA)

  • Artikelbild
    derstandard.at
Share if you care.