Macht besteht darin, welche Geschichten erzählt werden

10. Dezember 2002, 14:16
posten

Grenzenlos - Kurzgeschichten aus dem Patriarchat

"Macht besteht zu großen Teilen in der Entscheidung darüber, welche Geschichten erzählt werden" - Carolyn Heilbrun in "Writing a woman´s life".

Jetzt weiß ich, warum sich kein Verlag getraut hat, dieses Buch zu veröffentlichen! Die Warnung Männer, sollten nicht alleine in den Wald gehen, wird plausibel bei einer modernen Sage ... die Nachbarin, die endlich eine Handlung setzt und an ihr jetzt nicht mehr blutiges Küchenmesser in der Spülmaschine denkt ... die Schneehexe, die einer die Wahrheit erzählt, die sie gar nicht hören will ... Zu "skurril"? Einige Frauen, denen es reicht und ihre Rache richtet sich gegen vergewaltigende Söhne, Nachbarn, aber auch Fremde – alle männlichen Geschlechts. Zu "einseitig"? Ganz normale Frauen, die uns angesichts der normierten (zumindest wird sie so dargestellt) Gesellschaft als "skurril" erscheinen. Jede Protagonistin ist gerne so wie sie ist und keine bereut ihre Taten, - im Gegenteil: "Es musste so sein! Sie konnte nicht anders! Sie hatte keinerlei Schuldgefühle." Nicht zu vergessen die Frauen in der Geschichte "Rape Command". Frauen die nicht morden, sondern Männer organisiert demütigen. Das ist dann endgültig zuviel! Solche Frauen sind nicht vorgesehen und jede/r kennt doch einige von ihnen und ist innen drinnen ebenso skurril oder zumindest ebenso normal. Lesenswert ist es jedenfalls dieses im Eigenverlag erschienene Buch und sei es auch darum, Texte einer Literatin zu lesen die (noch) für diese Sammlung keinen Verlag gefunden hat.

Zur Autorin

Irene Fleiss, geboren 1958, lebt in Wien und ist neben ihrer Arbeit an der Universität für angewandte Kunst freie Autorin. Seit einigen Jahren erkundigt sie matriarchale Lebensweisen und Denkformen in der Vergangenheit und Gegenwart und hält Kurse an Volkshochschulen zu dieser Thematik.

Viele Texte ihres profunden Wissens werden auf der Matriarchat – Netz Webseite veröffentlicht. Ein Buch zu diesem Thema ist in Arbeit. Aktuelle Informationen.

Weitere Publikationen

"Die Leibwächterin und der Magier", Medea Verlag 1983

"Emma" in "Tod eines Satanisten", VirPriV – Verlag 2002
"Emma" und "Im Park" in: "Durch die kalte Küche", Verlag für Schreibwettbewerbe 2000
"All die Gestern und Morgen" in: "Ein Riss im Himmel", Wiener Frauenverlag 1989 und Suhrkamp 1993

"Wagner für Weizen" in Zeitschrift "Eva + Co" Nr. 17, 1989
"Der Spiegel in dir" in "Literaricum" 1982

Sowie einige Kurzgeschichten unter hannelore

von Ruth Devime
  • Irene Fleiss
"Grenzenlos. Kurzgeschichten aus dem Patriarchat"
BoD GmbH, Norderstedt 2001
ISBN 3-8311-2952-5 
Preis: EUR 15,00
Erhältlich in der Buchhandlung
Frauenzimmer
    bild: cover
    Irene Fleiss
    "Grenzenlos. Kurzgeschichten aus dem Patriarchat"
    BoD GmbH, Norderstedt 2001
    ISBN 3-8311-2952-5
    Preis: EUR 15,00

    Erhältlich in der Buchhandlung
    Frauenzimmer
Share if you care.