Bush bewertet angebliches Bin-Laden-Band als "deutliche Botschaft"

30. April 2003, 22:23
posten

US-Präsident: "Die Aufnahme erinnert die Welt daran, dass wir im Krieg sind"

Washington - US-Präsident George W. Bush nimmt die Tonbandaufnahme mit der angeblichen Stimme Osama bin Ladens nach eigenen Worten "ernst". Die vom arabischen Sender Al Jazeera veröffentlichte Aufnahme erinnere "die Welt daran, dass wir im Krieg sind", sagte Bush am Mittwoch im Weißen Haus. Diese Einschätzung gelte auch für den Fall, dass die Aufnahme nicht von Bin Laden persönlich stamme.

"Der Inhalt des Bandes ist eine deutliche Botschaft an unsere Freunde und Verbündete, dass es einen Feind gibt, der uns verachtet und Mord als Mittel für seine Ziele einsetzt." Derzeit seien Experten dabei, die Echtheit des Bands zu überprüfen. Zuvor hatte ein Sprecher des Weißen Hauses mitgeteilt, dass derzeit noch keine endgültigen Ergebnisse der Untersuchung vorlägen. "Wir können noch keine Schlussfolgerung ziehen", sagte der Sprecher. (APA)

Share if you care.