Hammer-Los für 2003

8. Juli 2004, 12:07
posten

Die Österreicherinnen müssen im kommenden Jahr in Runde eins auswärts gegen Belgien antreten

Maspalomas - Die österreichischen Tennis-Damen stehen in der ersten Runde des kommenden Fed Cups vor einer äußerst schwierigen Aufgabe. Am 26. und 27. April muss auswärts gegen das Team aus Belgien angetreten werden, dem mit Kim Clijsters und Justine Henin zwei Top-Ten-Spielerinnen angehören. Im Falle eines Sieges wartet am 19. und 20. Juli mit dem Sieger des Duells zwischen Deutschland und der Slowakei zu tun.

Der Halbfinal-Teilnehmer Österreich war nicht gesetzt, daher ein solches Kaliber bereits in Runde eins. Im heimischen Lager herrscht darüber Unverständnis. "Das wird eine ähnliche schwierige Aufgabe wie gegen die USA", meint Barbara Schett. Die Setzpolitik des Internationalen Tennisverbans soll in Zukunft objektiviert werden, am Montag wird erstmals ein Fed-Cup-Rankings veröffentlicht. Es soll künftig die Leistungen der Nationen in den vergangenen vier Jahren widerspiegeln und die Grundlage eines Rankings sein. (red/APA)

Auslosung Fed-Cup-Weltgruppe 2003:

Belgien - Österreich
USA - Tschechien
Schweden - Italien
Deutschland - Slowakei
Argentinien - Slowenien
Kroatien - Russland
Spanien - Australien
Kolumbien - Frankreich

USA, Italien, Belgien, Slowakei, Argentinien, Russland, Spanien und Frankreich waren gesetzt

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die belgischen Stars Kim Klijsters (li) und Justine Henin. 2001 gewannen die Belgierinnen den Fed Cup

Share if you care.