Qwest verzeichnet zehnten Quartalsverlust in Folge

31. Oktober 2002, 19:45
posten

US-Telefongesellschaft mit Verlust in der Höhe von 214 Millionen Dollar

Die US-Telefongesellschaft Qwest Communications International hat den zehnten Quartalsverlust in Folge verzeichnet. Für das Gesamtjahr erwartet das Unternehmen ein Ergebnis am unteren Ende seiner früheren Prognosen. Im dritten Quartal sei ein Verlust von 214 Mill. Dollar (218 Mill. Euro) oder 13 Cent je Aktie entstanden, teilte der Telekom-Anbieter am Mittwoch in Denver mit.

Umsatz ebenfalls gesunken

Analysten hatten im Durchschnitt einen Verlust von 14 Cent pro Aktie vorausgesagt. Im Vorjahreszeitraum hatte der Konzern einen Verlust von 142 Mill. Dollar oder neun Cent pro Anteilschein verbucht. Den Umsatz im dritten Quartal nannte Qwest mit 3,8 Mrd. Dollar nach 4,4 Mrd. Dollar vor einem Jahr.

Das Ergebnis im Gesamtjahr 2002 werde am unteren Ende der bisherigen Prognosen liegen, teilte Qwest weiter mit. Das Unternehmen rechnet demzufolge für 2002 mit einem Umsatz von rund 17,1 Mrd. Dollar und einem Verlust von 47 bis 49 Cent je Aktie.

Am Vortag hatte der Konzern, gegen den die US-Behörden wegen Bilanzunregelmäßigkeiten ermitteln, mitgeteilt, im Zuge einer Neubewertung von Bilanzposten Sonderabschreibungen auf Firmenwerte und sein Glasfasernetz von möglicherweise mehr als 40 Mrd. Dollar zu erwarten.(APA/Reuters)

Share if you care.