Schiitische Opposition: Sturz des irakischen Regimes wird einfach

31. Oktober 2002, 19:44
posten

Saddam-Gegner warten auf westlichen Militärschlag

Damaskus/Kairo - Der Sturz der irakischen Regierung unter Präsident Saddam Hussein wäre für die USA und ihre Verbündeten nach Einschätzung der schiitischen Opposition einfach. "Der Sturz des irakischen Regimes wird rasch voranschreiten, durch eine Koalition Großbritanniens und der USA unter Mithilfe Australiens und einiger westlicher Staaten", sagte der Sprecher des Hohen Rats für die Islamische Revolution im Irak, Bayan Yabor, am Donnerstag in Damaskus.

Seine Organisation lehne eine Teilung des Landes nach einem Militärschlag ab, betonte er, ebenso wie Angriffe, die sich gegen irakische Zivilisten richten. Er sei aber davon überzeugt, dass die US-Armee sich bei ihren Angriffen vor allem auf die Republikanische Garde und den Geheimdienst konzentrieren werde, fügte der Sprecher hinzu. Der Rat hat im vorwiegend von Schiiten bewohnten Süden des Irak zahlreiche Anhänger.

Zwischen Arabern und Kurden, Schiiten und Sunniten im Irak gebe es keine Differenzen, sagte Jabor. Lediglich das Regime von Saddam Hussein versuche, zwischen den Bevölkerungsgruppen Streit zu säen, indem es die Schiiten und Kurden diskriminiere. (APA/dpa)

Share if you care.