Neun von zehn Bürgern wählen "gegen das andere Lager"

31. Oktober 2002, 13:00
42 Postings

market: 54 Prozent für VP-Chef

Linz - 45 Prozent der Österreicher orientieren sich in ihrem Wahlverhalten an dem Wunsch, dass Rot-Grün keine Mehrheit bekommen soll. Sogar 48 Prozent wünschen sich, dass es am Tag nach der Wahl keine Mehrheit für Schwarz-Blau geben soll. Dieses Ergebnis einer in der Vorwoche durchgeführten market-Umfrage für den STANDARD bedeutet: Neun von zehn Wahlberechtigten treffen ihre Entscheidung "gegen das andere Lager".

Umso wichtiger sei es, im eigenen Lager oder Block zu mobilisieren, erklärten Meinungsforscher nach der ersten TV-Konfrontation. Werner Beutelmeyer von market verwies auf den Wunsch von 54 Prozent der Wähler, "dass die ÖVP stark genug wird, dass Wolfgang Schüssel Kanzler bleiben kann" - dieser Wunsch hat sich allerdings seit Mitte September leicht abgeschwächt. (cs/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 31.10.2002)

Share if you care.