Hollywood erhält seine "Hall of Fame"

31. Oktober 2002, 12:53
posten

... und eine neue Trophäe, die Statue "Max"

Los Angeles - Hollywoodstars können sich neben Oscars und Golden Globes bald an einer weiteren Auszeichnung erfreuen: Die Aufnahme in die "Motion Picture Hall of Fame", die Ruhmeshalle des Films. Von Sommer 2003 an werden jährlich sechs Filmschaffende - darunter Schauspieler, Regisseure und Produzenten sowie zwei Filme - für die besondere Ehrung ausgewählt werden.

Während Filmkritiker und Journalisten die Kandidaten nominieren, soll die Öffentlichkeit über die Gewinner entscheiden. Im Rahmen einer Gala ist die Vergabe einer vergoldeten Statue namens "Max" geplant.

Wie andere "Hall of Fame"-Einrichtungen für Musiker und Sportler erhalten auch die Filmschaffenden ein eigenes Gebäude. Die 25 Millionen Dollar teure Ruhmeshalle am Hollywoodboulevard soll bis zum Jahr 2004 fertig gestellt sein. In dem Gebäude sollen Ausstellungen, Filmvorführungen und Veranstaltungen zu Ehren der Filmstars stattfinden. (APA/dpa)

Share if you care.