Über 100 Zeitschriften, Flaggschiffe "Bravo", "TV Movie"

30. Oktober 2002, 20:11
posten

Verlag hält in Österreich 100 Prozent am "Bazar" - Beteiligung an RTL II

Die Hamburger Bauer Verlagsgruppe blickt als Familienunternehmen auf eine 127 Jahren alte Geschichte zurück. Was mit dem Druck von kunstvollen Visitenkarten 1875 begann, ist heute ein Medienkonzern mit rund 1,7 Mrd. Euro Umsatz. Der Verlag publiziert mehr als 100 Zeitschriften, davon rund ein Drittel im Inland. In Österreich ist die Bauer-Gruppe zu 100 Prozent am Kleinanzeigen-Blatt "Bazar" beteiligt.

Verleger Heinz Bauer führt sein Unternehmen in vierter Generation und wird in der "Forbes"-Milliardärsliste mit einem Vermögen von 2,6 Mrd. Dollar (2,72 Mrd. Euro) geführt. Mit einem sicheren Gespür für ein Millionenpublikum baute er das Unternehmen aus. Titel wie "Bravo", "TV Movie", "Neue Post" oder "Geldidee" bringen der Gruppe allein in Deutschland eine Auflage von rund 20 Millionen Exemplaren. Der Marktführer bei TV-Programmzeitschriften und Jugendmagazinen sowie "unterhaltenden Frauenzeitschriften" - bekannt auch als "Regenbogenpresse" - ist im regionalen Zeitungsmarkt mit der "Magdeburger Volksstimme" vertreten. Zudem ist Bauer an dem TV-Sender RTL II (mit 31,5 Prozent), dem Hörfunksender Radio Hamburg und der TV-Produktionsgesellschaft MME beteiligt, die "Bravo TV" produziert.

Mit dem Druck der Hamburger Lohnsteuertabellen hatte der Verlag nach dem Zweiten Weltkrieg 1946 den Neubeginn in die Hand genommen. Die "Funk-Wacht" für Radiohörer, die Wochenzeitschrift "praline", die Ausgabe der "Rasselbande" für die Jugend sowie der Einstieg in das Modeverlagswesen prägten das Geschäft der fünfziger Jahre. Seitdem schritt die Expansion mit immer neuen Titeln (Fernsehwoche, tina, bella) und Spezialzeitschriften (Auto Zeitung, kochen & genießen) sowie Auslandsobjekten voran. (APA/dpa)

Share if you care.