Versichert, doch nach der Flut ernüchtert

30. Oktober 2002, 17:00
posten

Rasche Hilfe versprachen die privaten Versicherer den Hochwasseropfern. Im Kamptal wurde zwei Versicherten nur ein Bruchteil des Schadens ersetzt

St. Pölten - Bis August diesen Jahres galt das niederösterreichische Kamptal als hochwassersicheres Gebiet. Das drückte sich auch in den Haushaltsversicherungsverträgen vieler Bewohner aus: Das Risiko von Überflutungsschäden war darin meist nur im Bündel mit anderen Gefahren - Sturmschlag, Hagel, Brand - abgedeckt.

Dann kam der Dauerregen, kamen zwei Flutwellen - zum Glück war man ja gegen Hochwasser versichert. Doch dieser Vertrauensstandpunkt sollte sich in mehreren Fällen als trügerisch herausstellen, wie Günther La Garde von der Arbeiterkammer Niederösterreich schildert.

Versichtert um 36.336,42 Euro, erhalten nur 7267,28 Euro

"Ein Betroffener war - laut Polizze - um 36.336,42 Euro, ein weiterer um 50.870,98 Euro versichert. Beide erhielten von ihrer Versicherung je nur 7267,28 Euro." Warum das? "Weil Polizze und allgemeine Versicherungsbedingungen zusammengehören. Und weil die Versicherungsbedingungen für den Fall großer Schäden in einem Gebiet eine Deckelung der Entschädigungszahlungen vorsehen, um das finanzielle Risiko für den Versicherer in Grenzen zu halten", erläutert Gregor Kozak vom Versicherungsverband.

Zwar hätten nach dem Hochwasser "eine Reihe großer Versicherer explizit auf die Deckelung verzichtet. Doch: "Rein rechtlich besteht diese Möglichkeit."

Damit will sich La Garde nicht abfinden: "Priorität hat die Polizze, muss die Polizze haben", meint er. Er gibt sich kämpferisch: "Dass Versicherungen großspurig Schutz versprechen und sich dann, wenn das Unglück passiert ist, auf das Kleingedruckte berufen, geht nicht an!" Derzeit bemühe sich die AK um Lösungen für die beiden erwähnten Betroffenen. Es dürfte sich jedoch, so der Konsumentenschützer, "nicht um Einzelfälle handeln." (Irene Brickner; DER STANDDARD, Printausgabe, 31.10./1.11.2002)

Service

AKNÖ-Hotline: (0800) 23 23 23-16 16

Nachlese

Hochwasserhilfe auf Niedrigstand

Share if you care.