Nach Hochwasser: Zweites Werbebudget für OÖ-Tourismus

30. Oktober 2002, 13:53
posten

Aktionen in Deutschland und im Inland - Vor allem Familienurlaub und Sommer sollen beworben werden

Vertreter der oberösterreichischen Tourismus-Wirtschaft, der Wirtschaftskammer und Mitglieder der Landesregierung haben sich über ein zweites Werbebudget geeinigt, um den Image-Folgen des August-Hochwassers für den Tourismus zu begegnen. Mit 300.000 Euro soll zu Beginn des Jahres 2003 nochmals eine Werbeaktion in Deutschland und im Inland gestartet werden. Das teilten Landeshauptmann Josef Pühringer und Wirtschafslandesrat Josef Fill (beide V) in einer gemeinsamen Presseaussendung am Mittwoch mit.

Schwerpunkt Saisonstart im Frühjahr 2003

Mit der Werbeaktion solle vor allem ein guter Saisonstart im Frühjahr 2003 erzielt werden, denn dieser sei Image-bildend für die gesamte Saison. Dabei soll vor allem der Familienurlaub und der Sommer beworben werden, weil die Winterskigebiete vom Hochwasser kaum betroffen waren.

Durch das Hochwasser erlitten 210 oberösterreichische Tourismusbetriebe einen Sachschaden von 125 Mill. Euro. Sofort nach dem Hochwasser hatten Bund und Land je zur Hälfte ein Werbeprogramm im Ausmaß von 600.000 Euro finanziert. Die Wirtschaftskammer reagierte zudem mit einem Unterstützungspaket in der Größenordnung von 1,5 Mill. Euro. (APA)

Share if you care.