Nokia Österreich für Weihnachtsgeschäft optimistisch

30. Oktober 2002, 13:37
posten

Tarveinen: Neue Features und Technologien wie Klingeltöne, Farbdisplays und MMS kurbeln Handyverkauf an - In .at täglich 3.800 MMS

Nokia Österreich blickt zuversichtlich ins bevorstehende Weihnachtsgeschäft: Auf Grund zahlreicher neuer Geräte mit Farbdisplays, polyphonen Klingeltönen und integrierter Kamera sowie neuer Technologien wie MMS (Multimedia Messaging Service) sei die Stimmung am Handymarkt derzeit "positiv", eine weitere Wachstumsphase stehe bevor, sagte der Geschäftsführer von Nokia Österreich und Schweiz, Heikki Tarveinen am Dienstag Abend vor Journalisten. Auch Handy-Zubehör wie Kopfhörer würden das Weihnachtsgeschäft ankurbeln.

12 Millionen SMS und 3.800 MMS

In Österreich würden täglich 12 Millionen SMS-Kurzmitteilungen und bereits rund 3.800 MMS-Bildmitteilungen versendet, berichtete Tarveinen. Nokia rechne heuer in Österreich - ebenso wie im Vorjahr - mit einem Absatz von 2,5 Millionen Handys. Die Mobilfunk-Penetrationsrate liege in Österreich bei 88 Prozent, die Austauschrate von Geräten (replacement rate) bereits bei 70 Prozent.

Wachstumsmotor MMS

Ein Wachstumsmotor für den Handymarkt sei derzeit MMS, meint Tarveinen. Weltweit würden bereits 50 europäische und asiatische Netzbetreiber diesen Standard unterstützen. Bis Ende 2003 würden 50 Prozent der Nokia-Handys MMS-fähig sein. Das im Sommer gelaunchte MMS-Handy (Nokia 7650) stoße bei den Kunden bisher auf sehr positive Resonanz. 85 Prozent der von Nokia Befragten würden mindestens ein Mal pro Woche ein Foto schießen, 38 Prozent sogar mehrmals täglich. 61 Prozent schicken MMS-Nachrichten an eine E-Mail-Adresse, 45 Prozent an ein anderes MMS-Handy.

Das Handy entwickle sich zunehmend vom Gebrauchsgegenstand zum persönlichen und modischen Tool, sagte Nokia-Designerin Zina Kranck. Das Mobiltelefon werde zunehmend personalisiert und dem eigenen Lebensstil und den persönlichen Bedürfnissen angepasst.(APA)

Link

Nokia

Share if you care.