Grazer Kino-Bergfexen

30. Oktober 2002, 12:17
posten

14. Berg- und Abenteuerfilm-Festival vom 13. bis 26. November

Graz - Zum mittlerweile 14. Mal werden von 14. bis 16. November beim Berg- und Abenteuerfilm-Festival in Graz zahlreiche zahlreiche Dokumentationen und Spielfilme auf dem Programm stehen. Der beste Streifen wird am Ende des Festivals mit dem "Grand Prix Graz" gekürt, in fünf verschiedenen Kategorien wird die "Kamera Alpin in Gold" verliehen.

Eingereicht wurden heuer 160 Filme aus 24 Ländern. Zu den wichtigsten Streifen gehört "The Ring of Buddha", der den Schweizer Bergsteiger Toni Hagen bei seiner Reise durch Nepal zeigt. Während seiner Arbeit begegnete der Geologe zahlreichen tibetischen Flüchtlingen, denen er durch seinen Einsatz das Leben retten konnte.

Einige Filme beschäftigen sich auch mit Frauen in der lange von Männern geprägten Domäne: So zeigt "Die Reise nach Kafirstan" die Autofahrt zweier Frauen 1939 von Genf nach Kabul. Die Dokumentation "Frauen im Aufstieg" spannt einen Bogen aus der Zeit, als die erste Frau den Mont Blanc bestieg bis zur Gegenwart der Profikletterinnen.

Einer der ersten Bergfilme, Arnold Francks "Der weiße Rausch" von 1930 wird in einer dramaturgisch überarbeiteten Fassung gezeigt. Zusätzlich wurde der Streifen vom Tiroler Komponisten Hans Platz neu vertont.

Der beste Film des Festivals wird mit dem "Grand Prix Graz", ausgezeichnet. Die "Kamera Alpin in Gold" wird auch heuer in den Kategorien "Alpine Dokumentation", "Klettern in Fels und Eis", "Abenteuer" und "Natur und Umwelt", "Alpine und fremde Kulturen" verliehen. (APA)

Service

Karten unter 0316/830255.

Informationen unter mountainfilm.com
  • Artikelbild
    foto: festival
Share if you care.