Leichte Erholung am Großcomputermarkt

30. Oktober 2002, 11:31
posten

Dell verdrängt HP von Platz Eins am US-Markt - Noch kein Aufwärtstrend in Europa

San Jose/Wien - Am Weltmarkt für Großcomputer (Server) hat sich in den vergangenen drei Monaten eine leichte Erholung abgezeichnet. Nach vorläufigen Zahlen des Marktforschungsunternehmens Gartner Dataquest ist die weltweite Zahl der verkauften Großrechner im dritten Quartal 2002 im Jahresabstand um 3,1 Prozent auf 1,07 Millionen gestiegen. Gartner warnt allerdings davor, bereits von einer wirklichen Erholung zu sprechen. Das Vergleichsquartal des Vorjahres sei nämlich durch die Terroranschläge vom 11. September besonders schwach ausgefallen.

"Die Entwicklung am weltweiten Server-Markt im dritten Quartal sollte mit Vorsicht interpretiert werden", betonte Gartner-Analyst Shahin Naftchi in einer Presseinformation: "Der Server-Markt sieht noch immer trüb aus. Der drohende Krieg im Nahen Osten, die zunehmende wirtschaftliche Unsicherheit und die anhaltende Zurückhaltung bei den IT-Ausgaben machen es schwer, optimistisch zu sein, dass sich der Server-Markt dieses Jahr tatsächlich noch erholt", meint Naftchi.

Dell verdrängt HP von Platz Eins am US-Markt

Rückläufig war das Server-Geschäft im dritten Quartal weiterhin für den weltweit nach wie vor führenden Produzenten Hewlett-Packard (HP) mit 332.364 verkauften Servern (minus 4,8 Prozent) und die Nummer drei IBM mit 153.781 abgesetzten Großrechnern (minus 1,3 Prozent). Kräftig zulegen konnten hingegen die Nummer zwei Dell mit plus 18,1 Prozent auf 212.880 Großrechner und der viertgrößte Produzent Sun Microsystems mit plus17,5 Prozent auf 68.193 Server.

In den USA hat Dell mittlerweile HP überholt. Dort legte Dell im dritten Quartal um 26,7 Prozent auf 128.426 Server zugelegt, während der HP-Absatz um 0,5 Prozent auf 126.526 Großrechner zurückging. "Der Staub für HP hat sich noch nicht gelegt. Die wahren Auswirkungen der Fusion mit Compaq, was den Server-Markt betrifft, werden möglicherweise erst zu Beginn 2003 deutlich werden", meint der Gartner-Analyst.

Insgesamt zeigte der US-Markt mit plus 12,2 Prozent auf 488.858 Server weiterhin leichte Anzeichen der Erholung. "Es ist aber noch zu früh, um zu beurteilen, ob dieser Trend anhalten wird", betont der Marktforscher. Leichtes Wachstum zeigte im dritten Quartal auch der asiatische Markt, in Westeuropa und Japan leiden die Märkte laut Gartner hingegen nach wie vor unter dem wirtschaftlichen Umfeld. (APA)

Link

Dell

HP

Share if you care.