Deutschland: MobilCom-Rettung naht

30. Oktober 2002, 10:47
posten

Bankenkonsortium ist zu neuem Kredit bereit

Für den angeschlagenen deutschen Mobilfunkkonzern MobilCom ist eine Rettung in Sicht. Wie die Financial Times Deutschland (FTD) berichtet, steht das Unternehmen kurz davor, von einem Bankenkonsortium einen Kredit über rund 100 Mio. Euro zu erhalten. Federführend in dem Konsortium ist die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), beteiligt sind darüber hinaus die MobilCom-Hausbanken Deutsche Bank und Dresdner Bank. Der Kredit würde die drohende Zahlungsunfähigkeit der MobilCom abwenden.

Am Rande der Insolvenz

Das Unternehmen steht am Rande der Insolvenz, seit der Großaktionär France Telecom im September die finanzielle Unterstützung eingestellt hat. Seither zehrt die MobilCom von der Rettungsbeihilfe der deutschen Bundesregierung in der Höhe von 50 Mio. Euro. Wieviel davon noch übrig ist, ist laut FTD unklar. Derzeit kann der Konzern nicht einmal die Abfindungen von insgesamt 17,2 Mio. Euro für die 2.100 Beschäftigten aufbringen, die entlassen werden sollen.

Aber...

Der Großteil des nunmehr in Aussicht gestellten Kredits ist freilich davon abhängig, dass France Telecom eine verbindliche Erklärung zur Übernahme der MobilCom-Schulden abgibt. Das Büdelsdorfer Unternehmen ist mit 5,8 Mrd. Euro bei Banken und Lieferanten verschuldet. Ursprünglich hatten Bund und das Land Schleswig-Holstein ein Finanzierungspaket von 400 Mio. Euro für die MobilCom schnüren wollen. Da sich der Konzern aber inzwischen von der teuren UMTS-Technik verabschiedet hat, reicht nach dem Bericht der FTD ein Kreditvolumen von weniger als 170 Mio. Euro – 100 Mio. Euro kämen von dem Bankenkonsortium, für rund 20 Mio. Euro würde Schleswig-Holstein bürgen und 50 Mio. Euro hat der Bund bereits zur Verfügung gestellt. (pte)

Share if you care.