Südphilippinen: 28 Abu-Sayyaf-Mitglieder gefangen genommen

30. Oktober 2002, 09:10
posten

Armee stürmte Bergversteck der Islamisten auf Insel Jolo

Zamboanga - Die philippinische Armee hat nach einem Feuergefecht mit Mitgliedern der militanten Moslemgruppe Abu Sayyaf 28 der Extremisten im Süden des Land gefangen genommen. Soldaten hätten zuvor ein Bergversteck der Gruppe auf der Insel Jolo gestürmt, teilte ein Sprecher der Streitkräfte am Mittwoch mit. In dem Lager seien verschiedene Waffen und Funkgeräte gefunden worden.

Die Abu Sayyaf-Gruppe hält noch immer drei indonesische Seeleute und vier Filipinas in ihrer Gewalt. Die Indonesier waren im Juni verschleppt worden. Die Frauen, Mitglieder der Zeugen Jehovas, hatte die Gruppe im August entführt, als sie bei Haustürgeschäften auf Jolo Kosmetika verkaufen wollten. Der Abu Sayyaf werden Verbindungen zum Terrornetzwerk El Kaida von Osama bin Laden nachgesagt. (APA/dpa)

Share if you care.