"Genetische Diät" verlängert Leben

29. Oktober 2002, 20:25
posten

Berlin - Der Wissenschafter Felix Knauf hat die Funktionsweise einer Genmutation bei der Fruchtfliege beschrieben, die die Lebensdauer des Tieres in etwa verdoppelt. Wie das Max-Delbrück-Centrum Berlin Dienstag mitteilte, bremse ein nach der Vorlage des veränderten Langlebigkeits-Gens hergestellte Protein die Umwandlung von Kohlenhydraten, Fett und Eiweiß in Energie. Bisher war nicht bekannt, weshalb Fliegen mit der Gen-Mutation länger leben. Nun scheint klar: Nicht alles, was an Nahrung aufgenommen wird, werde verwertet, die Fliegen specken ab, drosseln die kalorienzufuhr. Eine Art "genetische Diät" also. Ob das betreffende Gen auch bei Menschen vorkommt, ist noch nicht bekannt. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 30. 10. 2002)

Share if you care.