Russischer Hubschrauber von Tschetschenen abgeschossen

29. Oktober 2002, 19:05
12 Postings

Vier Tote - Angriff ereignete sich in der Nähe von Grosny

Moskau - Tschetschenische Unabhängigkeitskämpfer haben in der Nähe der tschetschenischen Hauptstadt Grosny einen russischen Militärhubschrauber abgeschossen. Das berichtete die russische Nachrichtenagentur Interfax am Dienstag unter Berufung auf das russische Militär. Es handle sich um einen Hubschrauber vom Typ Mi-8. Der Angriff sei in der Nähe des russischen Armee-Hauptquartiers mit einer Luftabwehr-Rakete erfolgt.

Beim Abschuss des Transporthubschraubers der russischen Streitkräfte in Tschetschenien sind vier Menschen ums Leben gekommen. Neben zwei Piloten kann dieser Hubschrauber noch 24 Passagiere befördern.

Bei Chankala waren im August dieses Jahres 124 Menschen getötet worden, als Rebellen einen Transporthubschrauber vom Typ Mi-26 bei der Landung mit einer Rakete abschossen. Die mit insgesamt 152 Insassen deutlich überladene Maschine ging daraufhin in einem von russischen Truppen angelegten Minenfeld nieder. Insgesamt haben die russischen Streitkräfte in diesem Jahr bereits acht Hubschrauber verloren. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Eine russsische Mi-8 bei einer Militärübung

Share if you care.