SuSE bringt eigenes Desktop-Linux

29. Oktober 2002, 15:09
12 Postings

Auch der deutsche Distributor folgt dem Trend – Ebenfalls partielle Windows-kompatibilität angekündigt

Auf der Linux World Expo in Frankfurt hat der deutsche Linux-Distributor SuSE bekannt gegeben, eine spezielle Desktop-Variante ihrer Distribution heraus zu bringen. Diese soll sich vor allem an Privatanwender ohne Linux-Vorkenntnisse, aber auch an Klein- und Mittelbetriebe richten. Damit folgt SuSE dem gegenwärtigen Trend unter den Linux-Herstellern, neben einer Reihe von neuen speziell auf den Desktop ausgerichteten Distributionen, zum Beispiel Lindows, Lycoris oder Xandros, hat ja auch Red Hat eine spezielle Version seiner Linux-Variante für das nächste Jahr angekündigt.

Für Einsteiger

Entsprechend wichtig ist die teilweise Kompatibilität mit der Windows-Welt, die den Umstieg erleichtern soll, ähnlich wie beim gerade veröffentlichen Xandros Desktop kommt hierfür das Crossover Office von Codeweavers zum Einsatz, mit dem Microsofts Office, der Internet Explorer und Lotus Notes direkt unter Linux installiert werden können.

Integration

Zusätzlich wurde das Partitionierungstool von Acronis integriert, um auch die in aktuellen Windows-Versionen gebräuchlichen NTFS-Partitionen verkleinern zu können. Weiters ist Star Office 6 im Paket – dass auf dem aktuellen SuSE Linux 8.1 basiert enthalten.

Der SuSE Linux Desktop soll im Jänner 2003 zu einem Preis von 129 Euro verfügbar sein. (red)

Share if you care.